logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Brigitta Falkner Strategien der Wirtsfindung (Matthes & Seitz, 2017)


Brigitta Falkner, Buchcover: "Strategien der Wirtsfindung" (Matthes & Seitz, 2017)

Do, 16.03.2017, 19.00 Uhr

Neuerscheinung Frühjahr 2017 | Ausstellungseröffnung & Buchpräsentation

Anlässlich der Buchpremiere von Strategien der Wirtsfindung (Matthes & Seitz, 2017) wird eine Schau mit Entwürfen und Zeichnungen von Brigitta Falkner eröffnet.
In ihrem neuen Buch entwirft die Autorin eine hybride, von fremdartigen Organismen bevölkerte Zwischenwelt aus Texten und Bildern, die einander kontaminieren,
durchdringen und überwuchern. Vom hierarchisch gegliederten Layout bis zu dessen Auflösung folgt die Buchgestaltung der Logik viraler Abläufe. "Bild und Text: Ein Parasit sucht seinen Wirt" – Der Künstler Gerhard Spring spricht zu den Arbeiten von Brigitta Falkner.
Brigitta Falkner,
geb. 1959 in Wien, lebt in Wien. Bücher, Kurzfilme, Fotos, Comics, Zeichnungen. Veröffentlichte zuletzt Populäre Panoramen I (Klever, 2010) und Strategien der Wirtsfindung (Matthes & Seitz, 2017). Gruppen- und Einzelausstellungen – zuletzt im Literaturhaus Graz (2015) und im Literaturmuseum Wien (2016).

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Erich Fried Preises 2020 an Esther Kinsky - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

So, 29.11.2020, 11.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...