logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Anna Weidenholzer "Der Winter tut den Fischen gut" (Residenz, 2012)


Anna Weidenholzer, Foto: Lukas Dostal

Mi, 26.09.2012, 19.00 Uhr

Buchpräsentation & Lesung

Einleitung: Zita Bereuter (Literaturredakteurin bei FM4)
Lesung: Anna Weidenholzer
Maria hat Zeit. Tagsüber sitzt sie oft auf einer Bank vor der Kirche und beobachtet das Treiben am Platz. Als (arbeitslose) Textilfachverkäuferin weiß sie, was zueinander passt, was Schwächen kaschiert und Vorzüge betont. Welchen Vorzug aber besitzt sie für einen Markt, der sie nicht braucht?
Anna Weidenholzer erzählt – rückwärts laufend – die Geschichte eines durchschnittlichen Lebens mit all seinen Träumen, Überraschungen und Enttäuschungen. Die Genauigkeit, mit der sie das tut, ist oft bestürzend, und ihre Behutsamkeit zeugt von großer Achtung vor ihren Protagonisten.
Anna Weidenholzer
, geb. 1984 in Linz, lebt in Wien als mehrfach ausgezeichnete Autorin, Journalistin und Texterin. Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft. Debütierte mit dem Erzählband Der Platz des Hundes (mitter, 2010)
(Mit freundlicher Unterstützung von Residenz)

Rezension von Martina Wunderer im Literaturhaus-Buchmagazin

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Marijan Pušavec & Jakob Klemencic Alma M. Karlin. Weltbürgerin aus der Provinz (Bahoe Books, 2020) - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

Fr, 27.11.2020, 19.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Verleihung des Erich Fried Preises 2020 an Esther Kinsky - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

So, 29.11.2020, 11.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...