logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Von Bestsellern und riesengroßen Brüsten – Wolfgang Böck liest Joe Berger


Wolfgang Böck, Foto: Manfred Paucker

Joe Berger, Foto: Ritter Verlag

Do, 17.01.2013, 19.00 Uhr

Lesung

Auf unnachahmliche Weise machte sich der früh verstorbene Wiener Autor Joe Berger (1939–1991) über Stoffe und Motive des Genres Märchen her: Der Wolf bekleidet das Amt eines Politikers und geht zur Großmutter, um „das Problem mit den Renten“ zu lösen, die wohlstandsverwahrlosten Kinder Hänsel und Gretel werden in einer Gesundheitsfarm für das Berufsleben tüchtig gemacht und die hilfsbereite „gute Fee“ ist Stripperin.
Bei aller Zeitbezogenheit der von Berger intendierten Anspielungen auf soziale und politische Widersprüche der 70er und 80er Jahre in Österreich (und darüber hinaus), ist die Gesellschaftssatire seiner Märchen auch heute noch gültig, insofern sie autoritäre Herrschaftsstukturen und die Ökonomisierung sämtlicher Lebensbereiche aufs Korn nimmt.
Der von Julia Danielczyk und Thomas Antonic im Ritter Verlag herausgegebene Band Von Bestsellern und riesengroßen Brüsten enthält zum einen bisher unpublizierte Texte aus dem Nachlass, zum anderen macht er die längst vergriffenen Märchen für Konsumkinder und Märchen für die Satten und Irren wieder zugänglich – allesamt Meisterstücke der literarischen Travestie. Begrüßung: Paul Pechmann (Lektor, Ritter Verlag)
Einleitung: Julia Danielczyk (Wienbibliothek) und Thomas Antonic (Institut für Germanistik der Universität Wien)
Lesung: Wolfgang Böck


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Junge Wiener Autor*innen lesen - Veranstaltung im Rahmen der XVII. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer

Unter dem Motto mit.sprache.teil.haben findet von 15. - 20. August 2022 in Wien die XVII....

Ausstellung
Das IPA/Institut für poetische Alltagsverbesserung präsentiert Youtopia / Plan B

In dystopischen Gesellschaften ist es verpönt, sich positive Entwicklungen vorzustellen. Die...

Tipp
flugschrift Nr. 39 von Herta Müller

In Kooperation mit dem internationalen Literaturfestival Erich Fried Tage erscheint dieser Tage...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Buchtipps zu Kaska Bryla, Doron Rabinovici und Sabine Scholl auf Deutsch, Englisch, Französisch,...