Kombo Kosmopolit 4 präsentiert: Das Armageddon, eine fragile Amaryllis Jazra Khaleed & Yasmo


YASMO

Jazra Khaleed, Foto: Christos Koutsouradis

Di, 11.10.2016, 19.00 Uhr

Lyrik | Rap | Spoken Word | Performances & Gespräch

Kombo Kosmopolit sucht den kreativen Clash über Sprach- und Landesgrenzen hinweg: Internationale Autor/inn/en, die sich als Writers in Residence auf Einladung von Bundeskanzleramt und KulturKontakt Austria in Wien befinden, treffen auf österreichische Dichter/innen. Kombo Kosmopolit 4 bietet Lyrik, Rap und Spoken Word in Höchstform: Yasmo und Jazra Khaleed treten an gegen Missstände, die die europäischen Gesellschaften umtreiben, wie Rechtspopulismus oder soziale Ungerechtigkeit – zwei Künstler, die Aussage mit Stimmgewalt auf die Bühne bringen.
Moderation: Robert Prosser
Jazra Khaleed, geb. 1979 in Grosny/Tschetschenien, lebt in Athen und schreibt Lyrik in griechischer Sprache, er ist Rapper, Essayist und Herausgeber des Literaturmagazins Teflon.
Yasmo, geb. 1990 in Wien, Rapperin, Slampoetin und Autorin. Sie ist Teil des Slamduos MYLF, Frontfrau der Klangkantine und Redaktionsmitglied der Literaturzeitschrift &radieschen.
(Eine Kooperation von Kulturkontakt Austria und Literaturhaus Wien, konzipiert von Robert Prosser)