logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

AUFTRITTE. Lukas Meschik und Judith Nika Pfeifer


Foto: Petra Rainer

Foto: Lukas Dostal

Do, 12.06.2014, 19.00 Uhr

Lesungen | Musik

Die Literaturhaus-Porträtserie AUFTRITTE stellt mit Lukas Meschik und Judith Nika Pfeifer zwei neue Autor/inn/en aus der Reihe vor. Ziel des Projekts ist es, zeitgenössischen österreichischen Literat/inn/en ein größeres Forum zu geben: mit einer Lesung im Literaturhaus Wien und einem groß angelegten Webporträt (Text, Bild, Video, Essay) auf
www.literaturhaus.at
.
Lukas Meschik liest Unveröffentlichtes und spielt von ihm getextete Lieder auf Gitarre; Judith Nika Pfeifer liest neue unpublizierte Gedichte und Prosa.
Moderation: Sebastian Fasthuber, Literatur- und Musikkritiker, u. a. FALTER, Volltext.
Lukas Meschik
, geb. 1988 in Wien, debütierte 2009 mit dem Roman Jetzt die Sirenen. 2010 folgte der Erzählband Anleitung zum Fest. Zuletzt erschien der Roman Luzidin oder Die Stille (Jung und Jung, 2012). Sänger und Texter der Band Filou (Show, 2011; Vor und nach der Stille, 2013). Förderpreis der Stadt Wien 2012. Kitzbüheler Stadtschreiber 2013.
Judith Nika Pfeifer
, geb. 1975, Kommunikations- und Sprachwissenschaftlerin, schreibt Lyrik, Prosa, szenische Texte. Transmediale Kunstprojekte, z. B. Automatenliteratur, Sisi Projekt, poems in situ @ Jenny Holzer’s Blue Purple Tilt exhibition, Edinburgh. Auszeichnungen u. a.: 2010 DOC-team-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2012 Reinhard-Priessnitz-Preis. Zuletzt erschienen: nichts ist wichtiger. ding kleines du (2012).


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Erich Fried Preises 2020 an Esther Kinsky - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

So, 29.11.2020, 11.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...