logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Reinhard-Priessnitz-Preis 2014 für Robert Prosser


Robert Prosser, Foto: Lukas Dostal

Robert Prosser, Foto: Lukas Dostal

Mo, 27.10.2014, 19.00 Uhr

Preisverleihung & Lesung

"Robert Prosser schafft mit Elementen des HipHop, der Wiener Avantgarde und Beat-Literatur eine eigene originelle und hochartifizielle Prosa", so die Jury - Robert Schindel und Gustav Ernst - in ihrer Begründung.
Die Auszeichnung wird vom Bundeskanzleramt gestiftet und seit 1994 jährlich vergeben. Der mit 4.000 Euro dotierte Preis erinnert an einen der bedeutendsten Vertreter der Neuen Poesie, den Wiener Autor Reinhard Priessnitz (1945–1985).

Für die Jury: Gustav Ernst
Laudatio: Anton Thuswaldner (Literaturkritiker)
Lesung: Robert Prosser

Robert Prosser
, geb. 1983 in Tirol; studierte Komparatistik, längere Aufenthalte in Asien, der arabischen Welt und England; Literaturpreis Floriana (2010) und Wiener Autorenstipendium (2012); veröffentlichte bei Klever die Prosabände Strom (2009), Feuerwerk (2011), Geister und Tattoos (2013).




 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Dimitris Lyacos ins Deutsche übersetzt von Nina-Maria Wanek - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 09.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

IPA 2020 – Jahresversammlung des Instituts für poetische Alltagsverbesserung - VERSCHOBEN AUF 2021

Do, 10.12.2020, 19.00 Uhr Jahresversammlung mit Leistungsschau Die Veranstaltung wird aufgrund...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...