logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Ernst Papanek – Pädagogische und therapeutische Arbeit. Kinder mit Verfolgungs-, Flucht- und Exilerfahrungen während der NS-Zeit (Böhlau, 2015)


Hanna und Gustav Papanek, Foto: © International Rescue Committee, New York

Fr, 08.05.2015, 19.00 Uhr

Neuerscheinung Frühjahr 2015 | Buchpräsentation | Ehrung 

Ernst Papanek (1900-1973), Reform-Pädagoge und sozialdemokratischer Politiker aus Wien, floh 1934 ins tschechische Exil, arbeitete 1938-1940 zuerst in Frankreich und danach in den USA mit Kindern und Jugendlichen. Der von Inge Hansen Schaberg, Hanna Papanek und Gabriele Rühl-Nawabi herausgegebene Band bietet eine Auswahl der pädagogischen Schriften Ernst Papaneks in deutscher Übersetzung.
Ein reich bebildeter Essay berichtet aus historischer und persönlicher Perspektive über Papaneks Arbeit mit jugendlichen jüdischen Flüchtlingen in den von ihm geleiteten französischen Kinderheimen und seinen lebenslangen Einsatz für traumatisierte Kinder.
Mit Inge Hansen Schaberg sowie Gustav und Hanna Papanek, Sohn und Schwiegertochter Ernst Papaneks.

An diesem Abend wird der Soziologin, Ethnologin und Exilforscherin Hanna Papanek durch die Vorsitzende der Gesellschaft Inge Hansen-Schaberg die Ehrenmitgliedschaft der Gesellschaft für Exilforschung e.V. verliehen.

(Eine Veranstaltung der Österreichischen Exilbibliothek in Kooperation mit der Gesellschaft für Exilforschung e.V.)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Der großartige Zeman Stadlober Leseklub featuring Oliver Welter - VERSCHOBEN AUF 2021

Do, 03.12.2020, 19.00 Uhr Lesungen mit Kunst & Musik Die Veranstaltung wird aufgrund der...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...