logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Bergschwinden Ein Projekt der Wortwerft


Daniel Krcal, Foto: privat

Hermann Niklas, Foto: privat

Stefan Niklas, Foto: privat

Maria Dorn, Foto: Sabine Ziegelwanger

Maria Seisenbacher, Foto: Sabine Ziegelwanger

Fr, 29.05.2015, 19.00 Uhr

Literaturperformance

Aokigahara (Japan), Untersberg (Salzburg) und der Djatlow-Pass (Russland) – diese drei Schauplätze werden von der Wortwerft bearbeitet, denn sie haben eine Gemeinsamkeit: In ihrer Nähe verschwinden Menschen.
Aokigahara ist ein dichter Wald am Fuße des Fuji, in dessen dichter Vegetation sich immer wieder Menschen verirren und der seit den 1960er Jahren als Ort für Selbstmorde bekannt ist. Vom Untersberg gibt es die Sage, wonach dort Menschen in eine andere Zeit versetzt wurden, und in dem weitverzweigten Höhlensystem sollen Nationalsozialisten herumgeistern. Am Djatlow-Pass kamen in den 1950er Jahren 9 junge Berggeher/innen unter nie geklärten Umständen ums Leben.
Die Wortwerft hat diese drei geografisch unterschiedlich liegenden Punkte zueinander geführt und begibt sich auf eine Bergtour der Reportagen, Verschwörungen und Glaubensrichtungen. Die Wortwerft bringt Verschwundenes ans Licht.

Mit Daniel Krcal (Konzept, Text und Lesung), Hermann Niklas (Konzept, Text und Lesung), Stefan Niklas (Schlagwerk, Electronic-Pad), Maria Dorn (Paetzold Flöte, Stimme, Geräusche), Maria Seisenbacher (Konzept, Text und Lesung)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Der großartige Zeman Stadlober Leseklub featuring Oliver Welter - VERSCHOBEN AUF 2021

Do, 03.12.2020, 19.00 Uhr Lesungen mit Kunst & Musik Die Veranstaltung wird aufgrund der...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...