logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Elfriede Jelinek – Nestbeschmutzerin & Nobelpreisträgerin


Elfriede Jelinek, Foto: Martin Vukovits

Do, 20.10.2016, 16.00 Uhr

Vorträge | Statements | Podiumsdiskussion

Die Forschungsplattform Elfriede Jelinek der Universität Wien und das Elfriede Jelinek-Forschungszentrum organisieren von 11.–23.10.2016 eine Veranstaltungsreihe in diversen Wiener Institutionen, die Konflikte, Reibungen und Widerstände, die Jelineks Werke und ihre öffentlichen politischen Positionierungen bis heute hervorrufen, beleuchtet. Die „provozierende“ Ästhetik der Autorin sowie die öffentlichen Erregungen, die es zu ihr gab, stehen dabei im Zentrum. Der Abend im Literaturhaus widmet sich Jelineks Sprachkunst und ihrer Bedeutung für das (inter)nationale literarische Feld.
Ausführliche Informationen: https://fpjelinek.univie.ac.at/veranstaltungen/symposium-jelinek-2016/
Konzeption und Organisation: Pia Janke, Silke Felber, Sabrina Weinzettl

Begrüßung
Teresa Kovacs

Vortrag
Inge Arteel "Die Welt mit der Sprache neu bauen" – Jelineks Schreibverfahren

Vortrag
Norbert Bachleitner Jelinek übersetzen – eine Quadratur des Kreises?

Statements
Jelinek international – ÜbersetzerInnen berichten
Mit Inge Arteel (Belgien), Alexander Belobratow (Russland), Yasmin Hoffmann (Frankreich)

Vortrag
Christine Ivanovic Translationales Schreiben bei Elfriede Jelinek – Originale, Übersetzungen, Parasitärtexte?

Gespräch
Jelinek im (inter)nationalen literarischen Feld
Mit Margarete Lamb-Faffelberger, Stefan Krammer, Monika Szczepaniak, moderiert von Susanne Teutsch

Video-Lesung & Gespräch
Generation Post-Jelinek?
Mit Olga Flor, Kathrin Röggla, Ferdinand Schmalz, Clemens J. Setz, moderiert von Teresa Kovacs


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Erich Fried Preises 2020 an Esther Kinsky - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

So, 29.11.2020, 11.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...