logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Ins Deutsche übersetzt von … Cornelius Hell


Cornelius Hell, Foto: © Jelena Dabic

Di, 12.06.2018, 19.00 Uhr

Lesung & Gespräch

Cornelius Hell übersetzt seit über 25 Jahren als einziger Österreicher litauische Literatur (Prosa, Lyrik und Theater) und ist u. a. Herausgeber der Anthologien Meldung über Gespenster. Erzählungen aus Litauen (Otto Müller, 2002) und Europa erlesen: Vilnius (Wieser, 2009).
Die Literaturübersetzerin, Komparatistin und Translationswissenschaftlerin
Waltraud Kolb spricht mit Cornelius Hell über spezifische Schwierigkeiten des Übersetzens aus dem Litauischen sowie über die Vielfältigkeit dieser "kleinen" Literatur.

Cornelius Hell studierte Germanistik und Theologie in Salzburg, war von 1984 bis 1986 Germanistik-Lektor an der Universität Vilnius. Er erhielt 2004 den Preis des litauischen Schriftstellerverbandes für Lyrik-Übersetzungen und 2010 den Litauischen Staatspreis für Literaturübersetzer.

(Eine Veranstaltung der Interessengemeinschaft Übersetzerinnen Übersetzer)

 

 

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
BlauPause* von .aufzeichnensysteme - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 25.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen...

Wien – Budapest Transit V mit Susanne Gregor & Gábor Schein - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

Do, 26.11.2020, 19.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...