logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

anderwo – Das Erste Wiener Heimorgelorchester präsentiert auf seiner neuen CD Vertonungen bekannter Dichter/innen


Erstes Wiener Heimorgelorchster, Foto: © Johannes Zinner

Do, 17.01.2019, 19.00 Uhr

Neuerscheinung Frühjahr 2019 | CD-Präsentation mit Konzert & Lesung

Mit ihrem letzten Album Die Letten werden die Esten sein (2018) wurde das Erste Wiener HeimorgelorchesterThomas Pfeffer, Jürgen Plank, Daniel Wisser, Florian Wisser – im deutschen Sprachraum bekannt und gefeiert.

Seit 2010 vertont die Band aber nicht nur eigene Texte, sondern auch Gedichte von Autor/innen, mit denen sie immer wieder auftritt. Zuletzt traten die vier Herren mit den Mini-Keyboards der Marken Bontempi, Casio, Yamaha etc. mit Antonio Fian und Clemens Setz auf.

Nun erscheinen die gesammelten Dichter/innenvertonungen mit neuen Tracks – mit Texten u. a. von H. C. Artmann, Hugo Ball, Wolfgang Bauer, Barbi Markovic und Ernst Jandl – auf dem Album anderwo. (Der Titel wurde dem Gedicht calypso von Ernst Jandl entlehnt.)

Das Heimorgelorchester präsentiert seine neue CD und liest aus den Werken der vertonten Dichter/innen.

Homepage des Ersten Wiener Heimorgelorchesters

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Erich Fried Preises 2020 an Esther Kinsky - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

So, 29.11.2020, 11.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...