logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

bewegte Sprache


Fr, 15.04.2011, 19.00 Uhr

Texte, Bilder & Performances

In seiner Veranstaltungsreihe „bewegte sprache“ widmet sich der Autor und Herausgeber Günter Vallaster dem intermedialen Aspekt experimenteller Literatur. Angeregt von Erika Kronabitters Projekt Morgenbetrachtung (Bucher, 2008) präsentieren dieses Mal sechs AutorInnen Texte, Bilder und Performances zu einer Tages- und Nachtzeit ihrer Wahl.

Gerhild Ebel, geb. 1965, lebt in Halle und Berlin; Künstlerin, Autorin und Herausgeberin. Arbeiten in Museen und Sammlungen wie Museum of Modern Art/New York.

Christian Katt, geb. 1960, lebt in Wien. Zuletzt: „kattalog / sammlungen. 1“ (Academic Publishers, 2008).

Erika Kronabitter, geb. 1959 in Hartberg, lebt in Feldkirch (Vbg.). Zuletzt: Viktor, Roman (Limbus, 2009).

Manuela Kurt, geb. 1982 in Chemnitz / DDR, lebt in Wien. Zuletzt: Figuren (edition ch, 2011).

Petra Johanna Sturm, geb. 1977 in Mattsee, lebt in Wien. Zuletzt: Netzliteraturprojekt www.wortschollen.org.

Günter Vallaster, geb. 1968 in Schruns / Vbg, lebt in Wien. Zuletzt: Hinter dem Buchstabenzaun (edition ch, 2011)

Fritz Widhalm, geb. 1956 in Gaisberg / NÖ; lebt mit Ilse Kilic im „fröhlichen Wohnzimmer“ in Wien. Zuletzt (mit Ilse Kilic): Alles, was lange währt, ist leise. Des Verwicklungsromans siebenter Band (edition ch, 2011).

(Veranstaltet von Grazer Autorinnen Autorenversammlung)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Erich Fried Preises 2020 an Esther Kinsky - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

So, 29.11.2020, 11.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...