logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

edition exil entdeckt & edition exil Neuerscheinung Susanne Gregor


Susanne Gregor


Mi, 29.02.2012, 19.30 Uhr

Lesungen & Buchpräsentation

 

Die Wiener edition exil versteht sich als NewcomerInnenverlag, der mit seinen
exil-literaturpreisen, der exil-autorInnenwerkstatt und mit Erstveröffentlichungen in der edition exil vor allem jungen AutorInnen mit Migrationshintergrund den Einstieg in den Literaturbetrieb ermöglicht. Die neue
Veranstaltungsreihe "edition exil entdeckt" präsentiert künftig regelmäßig unveröffentlichte Texte aus der autorInnenwerkstatt und Neuerscheinungen der
edition exil.
edition exil Neuerscheinung
Susanne Gregor stellt ihren Debütroman „Kein eigener Ort“ (edition exil 2011) vor. In poetisch dichter, rhythmisch zwingender Sprache erzählt sie die Geschichte einer jungen Frau im Spannungsfeld zwischen Liebe und Abhängigkeit.       Susanne Gregor, geb. 1981 in Žilina, Slowakei, lebt seit 1990 in Österreich. Sie
wurde mit dem Förderpreis des "Hohenemser Literaturpreises" (2009) und dem
Hauptpreis der exil-literaturpreise (2010) ausgezeichnet.
exil-autorInnenwerkstatt
Didi Drobna, geb. in Bratislava, lebt seit ihrem dritten Lebensjahr in Wien;
studierte deutsche Philologie, Publizistik und Kommunikationswissenschaft in
Wien; wurde 2010 bei den exil-literaturpreisen ausgezeichnet.
Magdalena Diercks, geb. 1969 in Warschau, Malerin und Autorin; studierte Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Arnulf Rainer; Ausstellungen in Polen, Deutschland und Österreich; lebt in Berlin und Wien.
Muhammet Ali Bas, geb. 1990 in Dornbirn; studiert Anglistik und Germanistik in
Wien; Poetry Slams; Veröffentlichungen: "Orient und Okzident in einer Person",
"V#26";
Theaterszenen für den interkulturellen Verein Motif zum
Thema Heimat, UA 2011.
(Eine Veranstaltung der edition exil)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Der großartige Zeman Stadlober Leseklub featuring Oliver Welter - VERSCHOBEN AUF 2021

Do, 03.12.2020, 19.00 Uhr Lesungen mit Kunst & Musik Die Veranstaltung wird aufgrund der...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...