logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

exil entdeckt & edition exil neuerscheinung – Seher Çakir Ana Bilic Benedikta Manzano


Mi 06.06.2012, 19.30 Uhr

Lesungen & Buchpräsentation

Die Wiener edition exil versteht sich als NewcomerInnenverlag, der mit seinen exil-literaturpreisen, der exil-autorInnenwerkstatt und mit Erstveröffentlichungen in der edition exil vor allem jungen AutorInnen mit Migrationshintergrund den Einstieg in den Literaturbetrieb ermöglicht. Die Veranstaltungsreihe edition exil entdeckt präsentiert künftig regelmäßig unveröffentlichte Texte aus der autorInnenwerkstatt gemeinsam mit Neuerscheinungen der edition exil.
Seher Çakir
stellt ihren neuen Erzählband Ich bin das Festland (edition exil, 2012) vor. Einfühlsame und leise, wilde und erotische Geschichten gekonnt erzählt von einer der wichtigsten Entdeckungen der edition exil.
Seher Çakir
, geb. 1971 in Istanbul, lebt seit 1983 in Wien; Mitbegründerin der zweisprachigen Zeitung Öneri (türkisch/ deutsch); 2005 erhielt sie den exil-literaturpreis, danach Mitglied der autorInnenwerkstatt der edition exil, 2007 Stipendiatin der wiener wortstätten, 2008/2009 Staatsedition stipendium für Literatur; veröffentlichte 2004 den Gedichtband Mittwochgedichte (Hans Schiler Verlag, Berlin), 2009 legte sie mit Zitronenkuchen für die 56. Frau (edition exil) ihren viel beachteten Debütband als Erzählerin vor.
Ana Bilic
, geb. 1962 in Zagreb, lebt in Wien; schreibt Prosa und Theatertexte (Aufführungen u. a. im Volkstheater und im Akzent Theater in Wien), Drehbücher, Hörspiele; exildramatikerpreis (2008), Stipendiatin der wiener wortstätten (2008/2009); Veröffentlichungen in Kroatisch und Deutsch: Das kleine Stück vom großen Himmel (Roman, Hoffmann und Campe, 2002). www.ana-bilic.at
Benedikta Manzano
, geb. 1959 in Salzburg, aufgewachsen in Wien. Autorin, Komponistin, Performerin, Sängerin, Schauspielerin; Gewinnerin des Literaturwettbewerbs des Villacher Wort-Werks 2004; arbeitet derzeit an einem Roman mit dem Arbeitstitel VaterGottHund.
(In Zusammenarbeit mit der edition exil)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
BlauPause* von .aufzeichnensysteme - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 25.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen...

Wien – Budapest Transit V mit Susanne Gregor & Gábor Schein - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

Do, 26.11.2020, 19.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...