logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

stadt.schreiben – Felder & Figuren Andrea Grill, Hanno Millesi, Thomas Ballhausen


Mo, 11.06.2012, 20.00 Uhr

aspern Seestadt PUBLIK Pavillon Lesungen

Die in Wien lebenden AutorInnen Thomas Ballhausen, Andrea Grill und Hanno Millesi setzen sich seit Mitte des vergangenen Jahres im Rahmen des Projektes „stadt.schreiben“ mit der Entwicklung von aspern Die Seestadt Wiens künstlerisch auseinander – u. a. in Blog-Einträgen.
Nun gibt es zum zweiten Mal die Möglichkeit, die StadtschreiberInnen lesend auf dem Gelände eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas zu erleben.
Andrea Grill und Hanno Millesi lesen aus ihren Arbeiten zu dem laufenden Projekt. Thomas Ballhausen präsentiert seinen Text Felder & Figuren gemeinsam mit dem Choreografen Daniel Aschwanden und Mitgliedern des Schachclubs Donaustadt als medienübergreifende Textperformance, die schriftstellerisches Angebot mit diversen Spielzügen interagieren lässt.
Kostenloser Shuttlebus ab U2-Station Aspernstraße zur Veranstaltung und zurück.
Abfahrt / U2-Station Aspernstraße: 19.00, 19.30 Uhr
Abfahrt / aspern Seestadt PUBLIK: 22.00, 22.30, 23.00 Uhr.
Info + Blog: <http://publik.aspern-seestadt.at/>
Tel:+43 1 33 66 00 99
(In Kooperation mit PUBLIK dem Kultur- und Kommunikationsprogramm von aspern Die Seestadt Wiens, kuratiert von content.associates.)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Erich Fried Preises 2020 an Esther Kinsky - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

So, 29.11.2020, 11.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...