Dimitris Lyacos ins Deutsche übersetzt von Nina-Maria Wanek - VERSCHOBEN AUF 2021


Mi, 09.12.2020, 19.00 Uhr

Lesung & Gespräch

Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein Ersatztermin wird für 2021 gesucht und so rasch als möglich bekanntgegeben.

Dimitris Lyacos’ (geb. 1966 in Athen) Hauptwerk stellt die Trilogie Poena Damni dar, deren Titel sich auf die Strafe der verdammten Seelen in der Hölle bezieht. Das thematische Spektrum seiner Texte reicht vom „Sündenbock“, dem ewig „Suchenden“, der Rückkehr der Toten, vom körperlichen Leiden bis zur Psychose. In der literarischen Kritik wird Poena Damni oft als „Allegorie des Unglücks“ betitelt und in Zeiten der Covid 19-Pandemie als „erschreckende“ und „beklemmend aktuelle“ Darstellung der Realität bezeichnet.

Luna Gertrud Steiner spricht mit Nina-Maria Wanek über ihre im KLAK Verlag erschienene Übertragung aus dem Neugriechischen ins Deutsche.

Nina-Maria Wanek, Übersetzerin aus dem Neugriechischen, leitet als habilitierte Musikwissenschaftlerin ein Forschungsprojekt an der Universität Wien (www.byzantinemusicology.com).

Luna Gertrud Steiner, Literaturübersetzerin, Psychotherapeutin.

(Eine Veranstaltung der IG Übersetzerinnen Übersetzer)