logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Damir Karakaš Erinnerung an den Wald (Folio, 2019)


Damir Karakas, Foto: © Stephany Stefan

Do, 07.11.2019, 19.00 Uhr

Buchpräsentation & Lesung

Damir Karakaš erzählt von der archaischen Welt des bäuerlichen Alltags in seiner Heimat. Ein herzkranker Bub flüchtet sich aus der kroatischen Provinz, die von Aberglauben und patriarchaler Gewalt, von verdrehten Seelen und schneelosen apokalyptischen Wintern geprägt ist, in imaginierte Welten. Er unterdrückt alle Gefühle der Schwäche in sich, bis sie aus ihm herausbrechen ...

Grußworte: Vesna Cvetkovic (Botschafterin der Republik Kroatien in Österreich)
Moderation: Klaus Detlef Olof (Übersetzer der dt. Ausgabe)

Damir Karakaš, geb. 1967 in Plašcica/Kroatien, lebt in Zagreb und Paris; studierte Landwirtschaft, Jura und Journalismus. Berichtete als Kriegsreporter von den Fronten in Kroatien, Bosnien und Herzegowina und im Kosovo. In deutscher Übersetzung (v. Alida Bremer) erschien zuletzt der autobiografische Roman Ein herrlicher Ort für das Unglück (Dittrich, 2013).

(Im Rahmen von 25 Jahre Folio Verlag | in Kooperation mit der BUCH WIEN und mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Kultur der Republik Kroatien und der Kroatischen Botschaft in Wien)

 

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Der großartige Zeman Stadlober Leseklub featuring Oliver Welter - VERSCHOBEN AUF 2021

Do, 03.12.2020, 19.00 Uhr Lesungen mit Kunst & Musik Die Veranstaltung wird aufgrund der...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...