logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Simon Strauß Römische Tage (Tropen, 2019)


Simon Strauß, Foto: © Musacchio Ianniello Pasqualini

Sa, 09.11.2019, 19.00 Uhr

Buchpräsentation & Lesung

Ein junger Mann kommt in die ewige Stadt, um die Gegenwart abzuschütteln. In Rom erinnert er sich. In Rom verliebt er sich. In Rom trauert er. Simon Strauß’ Protagonist trifft auf außergewöhnliche Menschen und findet seine Aufgabe: alles wahrnehmen, nichts auslassen. Begeistert und melancholisch, leichtfüßig und ergreifend erzählt der deutsche Autor, warum Gegenwart nicht ohne Vergangenheit auskommt.

Lesung: Simon Strauß

Moderation: Anna-Maria Wallner (Die Presse)

Simon Strauß, geb. 1988 in Berlin, lebt in Frankfurt; studierte Altertumswissenschaften und Geschichte; promovierte über Konzeptionen römischer Gesellschaft. Er ist Mitgründer der Gruppe „Arbeit an Europa“ und Redakteur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Mit Sieben Nächte (Blumenbar) legte er 2017 sein viel beachtetes Romandebüt vor.

(In Kooperation mit der BUCH WIEN)

 

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
exil-literaturpreise 2020 - VERSCHOBEN AUF 2021

Fr, 04.12.2020, 19.00 Uhr Preisverleihung | Buchpräsentation & Kurzlesungen Die Veranstaltung...

Dimitris Lyacos ins Deutsche übersetzt von Nina-Maria Wanek - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 09.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...