logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Cheikh Hamidou Kane – Afrikanische Literatur im europäischen Bewusstsein


Cheikh Hamidou Kane FOTO: privat

Mi, 28.03.2012, 19.00 Uhr

Podiumsdiskussion | Deutsch & Französisch

Der senegalesische Autor Cheikh Hamidou Kane (geb. 1928) gilt als einer der wichtigsten Schriftsteller Afrikas. Vor 50 Jahren erschien sein Roman L’Aventure ambiguë (deutsch: Der Zwiespalt des Samba Diallo), heute ein Klassiker der afrikanischen Literatur. Kane beschreibt darin die Krise der traditionellen senegalesischen Gesellschaft, die durch ihre Begegnung mit der Kolonialmacht ausgelöst wurde.

Über afrikanische Literatur im europäischen Bewusstsein sprechen Cheikh Hamidou Kane, Anna Gottschligg-Ogidan (Institut für Afrikanistik, Universität Wien) und Georg Lennkh (Sonderbeauftragter für Afrika im BmeiA)

Moderation: Stefan Kaltenbrunner (Chefredakteur, DATUM).

(Unterstützt vom Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten und dem österreichischen Honorarkonsul Amadou Ninguelande Diallo / Guinea-Conakry)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Marijan Pušavec & Jakob Klemencic Alma M. Karlin. Weltbürgerin aus der Provinz (Bahoe Books, 2020) - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

Fr, 27.11.2020, 19.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Verleihung des Erich Fried Preises 2020 an Esther Kinsky - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

So, 29.11.2020, 11.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...