logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

"Grenze – Flucht und Widerstand"


Maja Haderlap, Foto: © Max Amann

Fr, 13.04.2018

Jahrestagung der Absolvent/inn/en des Franz Werfel-Stipendienprogramms Franz Werfel-Stipendium | Ausstellung | Tagung | Lesung

Europäische Grenzziehungen haben in der Geschichte bestimmte Territorien, ihre Bewohner und ihre Sprachen massiv betroffen – und sie tun das bis in unsere Gegenwart. Grenzen sind Hürden und Hindernisse, sie sind Fluchtschwellen und Anlässe für revoltierendes Aufbegehren. Sie sind aber mitunter auch Orte, an denen sich ein besonders sensibles Sprachbewusstsein entwickelt und poetische Grenzgänge stattfinden. Die Absolvent/inn/en des Werfel-Stipendienprogramms, die selbst aus 25 verschiedenen Staaten stammen, widmen daher ihre Jahrestagung dem Thema "Grenze – Flucht und Widerstand" und sprechen zu den historischen, kulturellen, linguistischen und literarischen Phänomenen an den Grenzen unserer Länder.

9.00-17.30 Uhr
Tagungsprogramm

18.00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung Wendelin Schmidt-Dengler (1942-2008): Zur Ausstellung sprechen Martin Huber und Helmut Neundlinger.

19.00 Uhr
10. Wendelin Schmidt-Dengler-Lesung: Maja Haderlap

Maja Haderlap, geb. 1961 in Eisenkappel/ Zelezna Kapla (Österreich). Nach dem Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik an der Universität Wien war sie zwei Jahre Herausgeberin der Literaturzeitschrift Mladje und arbeitete danach 15 Jahre als Chefdramaturgin am Stadttheater Klagenfurt. Sie unterrichtet an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt.
Maja Haderlap veröffentlichte auf Slowenisch und Deutsch Gedichte und Essays sowie Übersetzungen aus dem Slowenischen. Ihr Romandebüt Engel des Vergessens (Wallstein, 2011) wurde u. a. mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis und mit dem Rauriser Literaturpreis ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt. Zuletzt veröffentlichte sie den Gedichtband langer transit (Wallstein, 2014).

 

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PS – Politisch Schreiben #6: "Das Prosadebüt" - VERSCHOBEN AUF 8. Juni 2021

Mi, 27.01.2021, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen Die Veranstaltung wird auf den...

Topografie des Exils Erinnerungswege & Diskurse: Soziologie, Geschichte, Kultur - online

Do, 28.01.2021, 19.00 Uhr Gespräch Die Veranstaltung kann über den Live Stream auf unserer...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
Zum Nachsehen: Der großartige Zeman Stadlober Leseklub Adventskalender

Um den Advent und den zweiten Lockdown ein bisschen zu versüßen, wurde im Dezember 2020 der...

OUT NOW flugschrift Nr. 33 von GERHARD RÜHM

Die neue Ausgabe der flugschrift des in Wien geborenen Schriftstellers, Komponisten und bildenden...