logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Verena Mermer Autobus Ultima Speranza (Residenz, 2018)


Verena Mermer, Foto: © Aleksandra Pawloff

Cornelius Hell, Foto: © Jelena Dabic

Di, 13.11.2018, 19.00 Uhr

Neuerscheinung Herbst 2018 | Buchpräsentation mit Lesung & Gespräch

Ein knallpinker Fernbus mit der Aufschrift SPERANZA macht sich an einem Dezemberabend auf den Weg von Wien nach Rumänien. Die Nachtfahrt bringt Menschen zusammen, die ihr Leben in den Grauzonen des europäischen Arbeitsmarkts verbringen. Ihr Lohn sichert die Existenz ihrer Familien, ihre Abwesenheit schafft neue Probleme. Florin verdingt sich als Erntehelfer, um seiner Mutter in Bukarest den Ruhestand zu ermöglichen. Daiana putzt trotz ihres Studienabschlusses in Wien Privathaushalte. Ioan, einer der Fahrer, erinnert sich an seinen ersten Grenzübertritt. Autobus Ultima Speranza findet eine Sprache für ein Leben, das ständig auf dem Sprung ist, für die Hoffnungen und Enttäuschungen, die Rastlosigkeit und strukturelle Gewalt, die es begleiten.

Lesung: Verena Mermer
Moderation:
Cornelius Hell (Literaturkritiker, Übersetzer, Autor)

Verena Mermer, geb. 1984 in St. Egyden am Steinfeld/NÖ, studierte Germanistik, Romanistik und Indologie. Lebt und arbeitet als Autorin und Literaturwissenschaftlerin in Wien. 2015 erschien ihr Romandebüt die stimme über den dächern (Residenz). Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2017 mit dem Gustav-Regler-Förderpreis, für Auszüge aus Autobus Ultima Speranza erhielt sie unter anderem das START-Stipendium für Literatur (2014), den exil-literaturpreis für Autor/inn/en mit Deutsch als Erstsprache (2016) und ein Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin (2017).

Cornelius Hell studierte Germanistik und Theologie in Salzburg, war von 1984 bis 1986 Germanistik-Lektor an der Universität Vilnius. Er erhielt 2004 den Preis des litauischen Schriftstellerverbandes für Lyrik-Übersetzungen und 2010 den Litauischen Staatspreis für Literaturübersetzer.

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
"HOTEL und Literatur" – Felicitas Hoppe | Doron Rabinovici | Regina Hilber

Di, 26.02.2019, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

Literaturhaus-Textwerkstatt

Do, 28.02.2019, 18.00-21.00 Uhr Schreibwerkstatt für Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren Die...

Ausstellung
Ein verborgenes Netzwerk – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

30.01.2019 bis 18.04.2019 In Alois Vogels Haus in Pulkau fand sich eine kleine Archivbox mit über...

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Im Oktober ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die "Wortspiele" im Jazzclub Porgy&Bess? Die Rauriser Literaturtage? Die Festivals...