Erich Fried Preis 2015 an Dorothee Elmiger


Dorothee Elmiger, Foto: © Jürgen Becker

So, 11.10.2015, 11.00 Uhr

Preisverleihung

Die Schweizer Autorin Dorothee Elmiger erhält den mit 15.000 Euro dotierten Erich Fried Preis 2015 – das hat der für den Fried Preis 2015 zum alleinigen Juror bestellte Autor Reto Hänny entschieden.

Begrüßung: Robert Huez (Literaturhaus Wien)
Zu den Erich Fried Tagen:
Anne Zauner (Festivalkuratorin)

Vorstellung Juror: Beatrice von Matt (Erich Fried Gesellschaft)
Laudatio:
Reto Hänny

Grußworte: Christoph Bubb (Botschafter der Schweizerischen Eidgenossenschaft)
Preisverleihung:
Josef Ostermayer (Bundesminister für Kunst und Kultur)

Lesung Preisrede: Dorothee Elmiger

Dorothee Elmiger, geboren 1985 in Wetzikon/Schweiz, studierte in Zürich und Berlin Philosophie und Politikwissenschaft sowie Literatur am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und in Leipzig. 2009 war sie Stipendiatin des Klagenfurter Literaturkurses. Ihr erster Roman Einladung an die Waghalsigen (DuMont, 2010) wurde u. a. gleich mit zwei renommierten Debütpreisen – dem aspekte-Preis und dem Rauriser Literaturpreis – ausgezeichnet und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Für ihren zweiten Roman Schlafgänger (DuMont, 2014) erhielt Dorothee Elmiger den Schweizer Literaturpreis 2015.