Ein Album für die Ewigkeit – Clemens Berger zu Gast bei Fritz Ostermayer


Clemens Berger, Foto: Andreas Duscha

Fritz Ostermayer, Foto: Pamela Russmann

Do, 08.06.2017, 19.00 Uhr

Musik | Text | Gespräch – Autor/inn/en reden über Musik und Textproduktion

Geiler Sex im Auto zu einem Hit der Indie-Band Bloc Party, kurz davor euphorisches Ausrasten zu Whitney Houstons Pathos-Schnulze One Moment In Time: Wenn Clemens Berger den Musikgeschmack der Protagonisten seines neuen Romans Im Jahr des Panda (Luchterhand, 2016) teilte, könnte er damit den Geschmacksnerv des Gastgebers überstrapazieren, denn der mag weder Britpop noch kitschige Stadionhymnen. Anderseits ließe der Romantitel auf eine Peking-Oper hoffen: Taking Tiger Mountain By Strategy, ein Kulturrevolutionsklassiker, der Brian Eno zu seinem gleichnamigen göttlichen Album inspirierte. Oder kommt Clemens Berger mit kroatischen Volksliedern? Dann könnten Gast und Gastgeber – beide gebürtige Burgenländer – in melancholischer Harmonie einfach dahinschmelzen. Man wird sehen ... und hören.

(Eine Kooperation von schule für dichtung und Literaturhaus)