logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Erstes Wiener Lesetheater - Herzzeit: Ingeborg Bachmann und Paul Celan


Maria Elisabeth Ohrfandl, Foto: privat

Dirk Warme, Foto: privat

Fr, 01.03.2013, 19.00 Uhr

Lesung

Im Mai 1948 lernen sich zwei der bedeutendsten Dichter der Nachriegszeit in Wien kennen und lieben. Ingeborg Bachmann, Tochter eines österreichischen NSDAP-Mitglieds studiert hier Philosophie ‒ für Paul Celan, einen staatenlosen Juden deutscher Sprache aus Czernowitz, der beide Eltern in einem deutschen Konzentrationslager verloren und selbst ein rumänisches Arbeitslager überlebt hatte, ist Wien nur eine Zwischenstation. Ende Juni wird Paris Celans neuer Lebensmittelpunkt. Der fast 20 Jahre andauernde Briefwechsel zwischen den beiden Dichtern zeugt von ihrer Liebe und den gegenseitigen Verletzungen, von Abhängigkeit aber auch von der Unfähigkeit, miteinander zu leben. Neben den Briefen geben auch ausgewählte Gedichte Einblick in ihr künstlerisches Schaffen.
Es lesen Mitglieder des ersten Wiener Lesetheaters:
Maria Elisabeth Ohrfandl und Dirk Warme
(Eine Veranstaltung des Ersten Wiener Lesetheters)

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Andrea Grill Cherubino (Zsolnay, 2019)

Fr, 20.09.2019, 19.00 Uhr Neuerscheinung Herbst 2019 | Buchpräsentation mit Lesung, Musik &...

Westend Stories – Erinnerungswege im 7. Bezirk

Sa, 21.09.2019, 11.00–13.00 Uhr Geführter Spaziergang | ÖSTERREICHISCHE EXILBIBLIOTHEK &...

Ausstellung
Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 28 von FRANZOBEL

Der Österreicher selbst macht dem Österreichertum einen Strich durch die Rechnung, so dass es nicht...