logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Übersetzt von ... Alena Bláhová & Erich Hackl


Alena Bláhová, Foto: privat

Erich Hackl, Foto: Tim Solinis

Di, 30.06.2015, 19.00 Uhr

Lesung und Gespräch mit der Staatspreisträgerin und dem Staatspreisträger 2014

Der Österreichische Staatspreis für literarische Übersetzung zeichnet österreichische Übersetzer/innen sowie Übersetzer/innen österreichischer Literatur in eine Fremdsprache aus.
2014 waren dies Alena Bláhová/Tschechien und der österreichische Schriftsteller Erich Hackl, der spanische und vor allem lateinamerikanische Literatur ins Deutsche überträgt. Katja Gasser stellt die Preisträgerin und den Preisträger vor und spricht mit ihnen über ihr übersetzerisches Werk.
Alena Bláhová übersetzt seit Ende der 1970er Jahre Literatur aus dem Französischen und Deutschen, darunter österreichische Autor/inn/en wie Rainer Maria Rilke, Karl Kraus, Oskar Kokoschka, Brigitte Hamann und Erich Hackl (Abschied von Sidonie). Sie erhielt u. a. den Übersetzerpreis der Robert-Bosch-Stiftung.
Erich Hackl, Übersetzer, Roman- und Drehbuchautor. Studierte Germanistik und Hispanistik in Österreich und Spanien, lehrte später u. a. am Institut für Romanistik der Universität Wien. Lebt in Wien und Madrid. Er übersetzte Eduardo Galiano, Gabriel García Márquez, Rodrigo Rey Rosa, Rudolfo Walsh u.v.a. Darüber hinaus veröffentlichte er viele Portraits lateinamerikanischer Schriftsteller in Zeitungen und Zeitschriften.
Katja Gasser, geb. in Klagenfurt/Celovec, dissertierte über Ilse Aichinger und Günter Eich, lebt in Wien, leitet das Literaturressort des ORF-Fernsehens, moderiert Literaturveranstaltungen mit einem Fokus auf Literatur aus dem südosteuropäischen Raum.
(Eine Veranstaltung der IG Übersetzerinnen Übersetzer)



Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
KEINE | ANGST – Literarische Schreckensbilder und Strategien der Angstüberwindung
Internationales Literaturfestival Erich Fried Tage 2019

Di, 26.11.2019 | Festival- und Ausstellungseröffnung19.00 Uhr Begrüßung:Robert Huez (Leiter...

KEINE | ANGST – Literarische Schreckensbilder und Strategien der Angstüberwindung
Internationales Literaturfestival Erich Fried Tage 2019

Mi, 27.11.2019 18.00 UhrPräsentation des Ausstellungsbeitrags | Performance: Rainer Merkel (D)...

Ausstellung
"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 28 von FRANZOBEL

Der Österreicher selbst macht dem Österreichertum einen Strich durch die Rechnung, so dass es nicht...