logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Julya Rabinowich – Jurorin der exil-literaturpreise 2010


Julya Rabinowich, Foto: Andrew Rhinky

 

Do, 04.11.2010, 19.30 Uhr

edition exil – Lesung

Seit 1997 vergibt der verein exil die exil-literaturpreise "schreiben zwischen den kulturen". AutorInnen wie Dimitré Dinev und Seher Çakir wurden durch dieses Projekt entdeckt und haben ihre ersten Bücher in der edition exil veröffentlicht. Traditionell lesen die JurorInnen vor der Preisverleihung (20.11.2010 auf der BUCH WIEN) im Literaturhaus.

Julya Rabinowich, 2010 eine der Jurorinnen der exil-literaturpreise, wurde 2003 selbst mit dem 1. Preis ausgezeichnet. 2008 erschien in der edition exil ihr mit dem Rauriser Literaturpreis ausgezeichneter Debütroman spaltkopf. Sie liest aus neuen Texten wie Herznovelle und Die Erdfresserin.

(Eine Veranstaltung der edition exil)

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Tätig altern?

Di, 15.10.2019, 19.00 Uhr Lesungen & Vortrag „Erfolgreiches“ und „aktives“ Altern wird...

Junge LiteraturhausWerkstatt

Mi, 16.10.2019, 18.00-20.00 Uhr Schreibwerkstatt für 14- bis 20-Jährige Du schreibst? Du...

Ausstellung
"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 28 von FRANZOBEL

Der Österreicher selbst macht dem Österreichertum einen Strich durch die Rechnung, so dass es nicht...