logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Julya Rabinowich – Jurorin der exil-literaturpreise 2010


Julya Rabinowich, Foto: Andrew Rhinky

 

Do, 04.11.2010, 19.30 Uhr

edition exil – Lesung

Seit 1997 vergibt der verein exil die exil-literaturpreise "schreiben zwischen den kulturen". AutorInnen wie Dimitré Dinev und Seher Çakir wurden durch dieses Projekt entdeckt und haben ihre ersten Bücher in der edition exil veröffentlicht. Traditionell lesen die JurorInnen vor der Preisverleihung (20.11.2010 auf der BUCH WIEN) im Literaturhaus.

Julya Rabinowich, 2010 eine der Jurorinnen der exil-literaturpreise, wurde 2003 selbst mit dem 1. Preis ausgezeichnet. 2008 erschien in der edition exil ihr mit dem Rauriser Literaturpreis ausgezeichneter Debütroman spaltkopf. Sie liest aus neuen Texten wie Herznovelle und Die Erdfresserin.

(Eine Veranstaltung der edition exil)

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PODIUM-Themenheft "Heldenreise" – Thomas Ballhausen | Patricia Brooks | Ilse Kilic | Carsten Schmidt

Mi, 24.04.2019, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen Helden reisen und kehren...

Literaturhaus-Textwerkstatt

Do, 25.04.2019, 18.00-21.00 Uhr Uhr Schreibwerkstatt für Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren Die...

Ausstellung
Hommage an Jakov Lind (1927-2007)

01.04. bis 25.04.2019 Der Autor, Maler und Filmemacher Jakov Lind, 1927 als Sohn jüdischer Eltern...

Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN

Noch bis 23. Mai ist Margret Kreidls Zitatkasten-Kunstwerk im Literaturhaus zu sehen....