logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Ljudmila Ulitzkaja Jakobsleiter (Hanser, 2017)


Ljudmila Ulitzkaja, Foto: © Peter-Andreas Hassiepen

Do, 09.11.2017 19.00 Uhr

Buchpräsentation mit Gespräch & Lesung

Von ihrer Großmutter hat Ljudmila Ulitzkaja, eine der Großen der europäischen Literatur, eine Truhe mit Briefen geerbt. Daraus entstand Ulitzkajas neuer (von Ganna-Maria Braungardt ins Deutsche übersetzer) Roman: dramatische Schicksale einer Familie, eng verknüpft mit der russischen Geschichte des 20. Jahrhunderts, aus unmittelbarer Nähe erzählt.

Moderation: Erich Klein
Lesung und Dolmetschung
: Ganna-Maria Braungardt

Ljudmila Ulitzkaja, geb. 1943, ist eine der wichtigsten zeitgenössischen Schriftstellerinnen Russlands. Sie schreibt Drehbücher, Hörspiele, Theaterstücke und erzählende Prosa. Bei Hanser erschienen zuletzt der Roman Das grüne Zelt (2012) und der Band Die Kehrseite des Himmels (2015). 2014 erhielt sie den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur.

Eintritt frei, Zählkartenreservierung unter: www.buchwien.at

(Veranstaltet von der BUCH WIEN in Kooperation mit dem Literaturhaus Wien)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Hendrik Otremba Kachelbads Erbe (Hoffmann und Campe, 2019)

Mi, 18.09.2019, 19.00 Uhr Neuerscheinung Herbst 2019 | Buchpräsentation mit Lesung & Gespräch ...

Andrea Grill Cherubino (Zsolnay, 2019)

Fr, 20.09.2019, 19.00 Uhr Neuerscheinung Herbst 2019 | Buchpräsentation mit Lesung, Musik &...

Ausstellung
Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 28 von FRANZOBEL

Der Österreicher selbst macht dem Österreichertum einen Strich durch die Rechnung, so dass es nicht...