logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Kombo Kosmopolit XIII präsentiert: Wilde Detektive Stefan Slupetzky & Piotr Tarczynski


Stefan Slupetzky, Foto: © Julia Maetzl

Piotr Tarczynski, Foto: © Szymon Szczesniak

Robert Prosser, Foto: © Melanie Hauke

Di, 16.10.2018, 19.00 Uhr

Lesungen & Gespräch

Die Lesungsreihe Kombo Kosmopolit sucht den kreativen Clash über Sprach- und Landesgrenzen hinweg: Internationale Schriftsteller/innen, die sich als Writers in Residence in Wien befinden, treffen auf österreichische Autor/inn/en. Mit Stefan Slupetzky und Piotr Tarczynski sind zwei Autoren zu Gast, die Sprachbewusstsein und -witz mit fundierter Recherche koppeln. Geschichten und Geschichte, komplex, feinsinnig und mitreißend in der Form des Kriminalromans erzählt.

Lesungen: Stefan Slupetzky und Piotr Tarczynski

Lesung der deutschen Übersetzung: Nikolaus Kinsky

Dolmetschung: Andreas Volk

Moderation: Robert Prosser

Stefan Slupetzky, geb. 1962 in Wien. Autor, Schauspieler, Erfinder, Texter und Sänger der Wienerliedkombo Trio Lepschi.
Er studierte an der
Wiener Kunstakademie und arbeitete als Musiker, Garderobier und Zeichenlehrer, bevor er sich der Schriftstellerei zuwandte. Er schrieb und illustrierte mehr als ein Dutzend Kinder- und Jugendbücher, für die er zahlreiche Preise erhielt. Seit einigen Jahren widmet er sich vorwiegend der Literatur für Erwachsene und verfasst Bühnenstücke, Kurzgeschichten und Romane.
Für den ersten Krimi um seinen Antihelden Leopold Wallisch, Der Fall des Lemming (Rowohlt, 2004), erhielt Stefan Slupetzky 2005 den renommierten Friedrich-Glauser-Preis, für Lemmings Himmelfahrt (Rowohlt, 2005) den Burgdorfer Krimipreis. Lemmings Zorn (Rowohlt, 2009) wurde 2010 mit dem Leo-Perutz-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschien Die Rückkehr des Lemming (Rowohlt, 2017). Stefan Slupetzky lebt mit seiner Familie in Wien. Homepage

Piotr Tarczynski, geb. 1983 in Krakau/Polen.Autor und Übersetzer, Studium der Geschichte, der Politikwissenschaften und der Amerikanistik. Verfasst zusammen mit seinem Partner Jacek Dehnel unter dem Pseudonym Maryla Szymiczkowa eine Serie von Kriminalromanen, die im Krakau des späten 19. Jahrhunderts angesiedelt sind. Im September und Oktober 2018 ist Piotr Tarczynski Writer in Residence von Bundeskanzleramt und KulturKontakt Austria.

Robert Prosser, geb. 1983 in Alpbach/Tirol, lebt dort und in Wien; studierte Komparatistik und Kultur- und Sozialanthropologie. Er erhielt u. a. den Land-Niederösterreich-Literaturpreis und Publikumspreis Wartholz (2016), das Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung (2014) und den Reinhard-Priessnitz-Preis (2014). 2013 erschien sein Debütroman Geister und Tattoos (Klever); er war Mitherausgeber der Anthologie Lyrik von Jetzt 3 (Wallstein, 2015). Sein jüngster Roman Phantome (Ullstein 5, 2017) war auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis. Homepage

(Eine Kooperation von KulturKontakt Austria und dem Literaturhaus Wien, konzipiert von Robert Prosser)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Super LeseClub mit Diana Köhle & Didi Sommer

Mo, 24.09.2018, 18.30-20.30 Uhr Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Wir treffen uns...

Küche der Erinnerung – Essen & Exil

Mi, 26.09.2018, 19.00 Uhr Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation mit Lesung &...

Ausstellung
ZETTEL, ZITAT, DING: GESELLSCHAFT IM KASTEN Ein Projekt von Margret Kreidl

ab 11.06.2018 bis Juni 2019 Ausstellung | Bibliothek Der Zettelkatalog in der...

Cognac & Biskotten

Das schräge Tiroler Literaturmagazin feiert seinen 20. Geburtstag und präsentiert sich mit einer...

Tipp
flugschrift Nr. 24 von Lisa Spalt

Wenn Sie noch nie etwas vom IPA (dem Institut für poetische Allltagsverbesserung) gehört haben,...

Literaturfestivals in Österreich

Sommerzeit - Festivalzeit! Mit Literatur durch den Sommer und quer durch Österreich: O-Töne in...