logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Michal Hvorecky Troll (Klett-Cotta, 2018)


Michal Hvorecky, Foto: © privat

Do, 08.11.2018, 19.00 Uhr

Buchpräsentation mit Lesung & Gespräch

 

Michal Hvorecky ist einer der renommiertesten Schriftsteller der Slowakei. In seinem Science-Fiction-Roman Troll (aus dem Slowakischen von Mirko Kraetsch) zeichnet er ein düsteres Bild der Zukunft: Die EU ist zerfallen, ein Heer aus Trollen beherrscht das Internet, kommentiert und hetzt. Gemeinsam mit einer Freundin beschließt der namenlose Protagonist dieser rasanten, literarisch verdichteten Geschichte, das System von innen heraus zu stören – und wird dabei selbst Opfer eines Shitstorms.

Moderation: Christa Eder (Ö1)

Michal Hvorecky, geb. 1976, lebt in Bratislava. Auf Deutsch veröffentlichte er bislang bei Tropen/Klett-Cotta die Romane Tod auf der Donau (2012), Eskorta (2009) und City: Der unwahrscheinlichste aller Orte (2006) sowie den Erzählband Jäger & Sammler (Triton Verlag, 2004). Hvorecky, 2009 in Berlin mit dem Internationalen Journalistenpreis und 2010 mit dem Tatra Banka Kunstpreis ausgezeichnet, verfasst regelmäßig Beiträge u. a. für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, DIE ZEIT. In seiner Heimat engagiert er sich für den Schutz der Pressefreiheit und gegen antidemokratische Entwicklungen.

(Veranstaltet von der BUCH WIEN in Kooperation mit dem Literaturhaus Wien)

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ein Album für die Ewigkeit – Bodo Hell zu Gast bei Fritz Ostermayer

Di, 26.03.2019, 19.00 Uhr Autor/inn/en reden über Musik und Textproduktion Ich befürchte, dass...

open mike 2018 on tour

Mi, 27.03.2019, 19.00 Uhr Lesungen der open-mike-Preisträger/innen 2018 Der seit 1993 jährlich...

Ausstellung
Ein verborgenes Netzwerk – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

30.01.2019 bis 18.04.2019 In Alois Vogels Haus in Pulkau fand sich eine kleine Archivbox mit über...

Hommage an Jakov Lind (1927-2007)

01.04. bis 25.04.2019 Der Autor, Maler und Filmemacher Jakov Lind, 1927 als Sohn jüdischer Eltern...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

Bücherflohmarkt von 18.03. bis 11.04.2019

Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten - darunter viele aktuelle literarische Titel. Der...