logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

"Schwere und leichte Literatur" - Jahrestagung der Absolvent/inn/en des Franz Werfel-Stipendienprogramms


Wolf Hass, Foto: © Klaus Fritsch

Fr, 05.04.2019

Tagung mit Vorträgen & Lesung

Die Absolvent/inn/en des seit 1992 bestehenden Franz Werfel-Stipendienprogramms unterrichten an europäischen und außereuropäischen Universitäten. Für die Jahrestagung 2019 haben sie das Thema "Schwere und leichte Literatur" gewählt. Damit ist nicht nur signalisiert, dass die Unterscheidung zwischen E-und U-Literatur seit der Postmoderne nicht mehr greift. Vielmehr soll es darum gehen, was an Texten als "schwer" oder "leicht" empfunden wird: Gehört die "Schwere" zum traurigen Inhalt oder zur komplexen Form? Ergibt sich "Leichtigkeit" aufgrund der einfachen Sprache, der nachvollziehbaren Logik oder der Heiterkeit des Stoffes? Oder sind das gar keine Merkmale der Texte, sondern Befindlichkeiten der Lesenden? – Diesen Fragen soll unter hermeneutischen und wirkungsästhetischen Gesichtspunkten nachgegangen werden. 

09.00–17.30 Uhr
Tagungsprogramm

19.00 Uhr
Elfte Wendelin Schmidt-Dengler-Lesung: Wolf Haas liest aus Junger Mann (Hoffmann und Campe, 2018)
Absolvent/inn/en des Franz Werfel-Stipendienprogramms lesen eigene Übersetzungen ausgewählter Passagen.

Wolf Haas wurde 1960 in Maria Alm am Steinernen Meer geboren. Seine Brenner-Krimis erschienen ab 1996 in acht Bänden, zuletzt Brennerova (Hoffmann und Campe, 2014). Ebenfalls bei Hoffmann und Campe erschienen die Romane Das Wetter vor 15 Jahren (2006), Verteidigung der Missionarsstellung (2012) und Junger Mann (2018). Wolf Haas lebt in Wien.

Das detailierte Tagungsprogramm finden Sie ab Anfang März auf www.literaturhaus.at

(Eine Veranstaltung des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und der Österreichischen Austauschdienst-GmbH - Austrian Agency for International Cooperation in Education & Research in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Wien und dem Institut für Germanistik der Universität Wien)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Super LeseClub mit Diana Köhle & Didi Sommer

Mo, 18.02.2019, 18.30-20.30 Uhr Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Wir treffen uns...

FLUCHT – Gerald Szyszkowitz | Susanne Ayoub | Gabriele Kögl

Di, 19.02.2019, 19.00 Uhr Lesungen Flucht ist ein Phänomen, das die Menschheit begleitet, seit...

Ausstellung
Ein verborgenes Netzwerk – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

30.01.2019 bis 18.04.2019 In Alois Vogels Haus in Pulkau fand sich eine kleine Archivbox mit über...

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Im Oktober ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die "Wortspiele" im Jazzclub Porgy&Bess? Die Rauriser Literaturtage? Die Festivals...