logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Barbi Markovic ins Deutsche übersetzt von Mascha Dabic


Mascha Dabic, Foto: © Jorghi Poll

Barbi Markovic, Foto: © Apollonia Theresa Bitzan

Fr, 10.01.2020, 19.00 Uhr

Lesung & Gespräch

Die Literaturübersetzerin, Komparatistin und Translationswissenschaftlerin Waltraud Kolb im Gespräch mit der Übersetzerin Mascha Dabic und der Autorin Barbi Markovic.

Barbi Markovic kommt aus Belgrad, die Bezeichnung „serbische Autorin“ würde aber zu kurz greifen. „Wiener Autorin“ kommt der Sache näher. Jedoch entzieht sich Markovics Schreiben einer eindeutigen Verortung, vielmehr steht es beispielhaft für all das, was entstehen kann, wenn zwischen Sprachen, Ländern, politischen Systemen, Gesellschaftsschichten, Milieus und Genres migriert, oszilliert und übersetzt wird. Die ungewöhnliche Zusammenarbeit mit der Übersetzerin Mascha Dabic zeigt, was Übersetzen auch bedeuten kann.

Mascha Dabic, geb. 1981 in Sarajevo, lehrt an der Universität Wien Übersetzen und Dolmetschen (Russisch), übersetzt Literatur aus dem Balkanraum, u. a. Ausgehen (Suhrkamp, 2009) und Superheldinnen (Residenz, 2016) von Barbi Markovic, Zwei Jahre Nacht (Rowohlt, 2019) von Damir Ovcina.

Barbi Markovic, geb. 1980 in Belgrad, studierte Germanistik in Belgrad und Wien, das seit 2009 ihr Lebensmittelpunkt ist. 2011/2012 Stadtschreiberin in Graz. Mit dem Thomas-Bernhard-Remix-Roman Ausgehen machte sie Furore. Es folgten Kurzgeschichten, Theaterstücke, Hörspiele und zahlreiche Preise. Der Roman Superheldinnen wurde mit dem Alpha-Literaturpreis (2016) und dem Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis (2017) ausgezeichnet sowie als Theaterstück im Volkstheater Wien aufgeführt. 2019 erhielt sie den Reinhard-Priessnitz-Preis.

(Eine Veranstaltung der IG Übersetzerinnen Übersetzer)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Super LeseClub mit Diana Köhle & David Samhaber

Mo, 09.12.2019, 18.30-20.30 Uhr Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Du willst dich mit...

„Joseph Roth und die Bilder“

Di, 10.12.2019, 19.00 Uhr Vorträge Joseph Roths (1894–1939) Erzählungen und Romane haben viele...

Ausstellung
KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"

Sechzig erste Sätze Ein Projekt von Margit Schreiner 24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 29 von Emily Carroll

Die Graphik-Novellistin und Künstlerin Emily Carroll wurde im Rahmen der Erich-Fried-Tage 2019...