logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Franziska Füchsl Tagwan (Ritter, 2020)
Christoph Szalay RÆNDERN (Ritter, 2020) – ABGESAGT. Neuer Termin: 23.09.2020


Franziska Füchsl, Foto: © Felicitas Biller

Christoph Szalay, Foto: © Martin Schwarz

Mi, 25.03.2020, 19.00 Uhr

Neuerscheinungen Frühjahr 2020 | Buchpräsentationen

Lesungen: Franziska Füchsl und Christoph Szalay
Moderation: Helmut Neundlinger (Germanist & Autor)

Franziska Füchsls erstem Prosa-Wurf verdankt sich die Erfindung eines bis dato in der Literatur fehlenden Paradigmas: des weiblich verqueren Schelmenromans im Gewand innovativer Sprachkunst. Tagwan erzählt von Wanderschaften durch wunderliche Landstriche. Durch das Aufklauben, Abklopfen und Streuen von dialektalen oder aus dem Sprachgebrauch verschwundenen Wörtern entsteht ein faszinierendes, aus der Zeit gefallenes Textgebilde.

Franziska Füchsl, geb. 1991 in Putzleinsdorf/OÖ. Studierte Anglistik und Deutsche Philologie in Wien sowie Sprache und Gestalt in Kiel. Lebt und arbeitet in Wien.


Christoph Szalay unternimmt in RÆNDERN den Versuch einer zeitgemäßen dichterischen Auseinandersetzung mit überlieferten Bildern scheinbar unberührter Natur. Die zyklisch angeordneten Gedichte und kurzen Prosa-Arbeiten setzen dem Bewusstseinsschwindel europäischer Idylle-Konstruktion eine polyphone Spurensuche in ein Gelände entgegen, durch dessen Risse historische Katastrophen spürbar werden.

Christoph Szalay, geb. 1987 in Graz. Studierte Germanistik in Graz und Kunst im Kontext an der UdK/Berlin; Autor und Kurator. Lebt und arbeitet in Graz und Wien.


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
BlauPause* von .aufzeichnensysteme - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 25.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen...

Wien – Budapest Transit V mit Susanne Gregor & Gábor Schein - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

Do, 26.11.2020, 19.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...