logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Topografie des Exils Erinnerungswege & Diskurse: Soziologie, Geschichte, Kultur - online


Erinnerungsspaziergang durch Wien Neubau, Foto: © Literaturhaus Wien

Do, 28.01.2021, 19.00 Uhr

Gespräch

Die Veranstaltung kann über den Live Stream auf unserer Homepage mitverfolgt werden.

Ausgehend von drei Stadtspaziergängen in Wien sollen die theoretischen und konzeptionellen Ansätze, die diesen zugrunde liegen, diskutiert werden. Welchen Beitrag leistet der topografische Ansatz für ein Erinnern und Sichtbarmachen von Verfolgung, Vertreibung und Marginalisierung? Welche Zugänge und Einsichten ergeben sich in Hinblick auf Erinnerungspolitik und kollektive Gedächtnisbildung? Welche Beziehung besteht zwischen zurückgelassenen Orten und jenen des Exils?

Mit Peter Pirker (Institut für Zeitgeschichte / Universität Innsbruck), Christoph Reinprecht (öge) und Ursula Seeber (Gesellschaft der Freunde der ÖSTERREICHISCHEN EXILBIBLIOTHEK)

(Eine Kooperation von ÖSTERREICHISCHER EXILBIBLIOTHEK und öge – Österreichische Gesellschaft für Exilforschung)

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
MutMacherinnen - online

Di, 09.03.2021, 19.00 Uhr Lesungen zum Frauentag Die Veranstaltung kann über den Live Stream auf...

Junge LiteraturhausWerkstatt - online

Mi, 10.03.2021, 18.00 bis 20.00 Uhr online-Schreibwerkstatt für 14- bis 20-Jährige Du möchtest...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

verlängert bis 22.04.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
Zum Nachsehen: Der großartige Zeman Stadlober Leseklub Adventskalender

Um den Advent und den zweiten Lockdown ein bisschen zu versüßen, wurde im Dezember 2020 der...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neu: Xaver Bayer, Irene Diwiak, Sandra Gugic und Cornelia Travnicek!