logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Ach! Reden über die Liebe – Internationales Literaturfestival Erich Fried Tage


Jeanette Winterson / ©Sam Churchill

Peter Greenaway / ©DigiDaan

Hanif Kureishi / ©privat

Clara Luzia / ©Mirjam Unger

Erich Fried-Preisträgerin Teresa Präauer / ©Thomas Langdon

Sophia Kennedy / Debutalbum

28. November bis
03. Dezember 2017

Lectures, Lesungen, Buchpräsentationen, Konzerte, Gespräche

"Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt", sang Marlene Dietrich 1930 – und die Erich Fried Tage folgen 2017 ihrem Beispiel: Unter dem Titel Ach! Reden über die Liebe holt das Internationale Literaturfestival von 28. November bis 03. Dezember auch in diesem Jahr eine Reihe von hochkarätigen internationalen Gästen nach Wien, um unterschiedlichste Facetten, Formen und Farben von Liebe zu präsentieren und diskutieren – und wieder darf sich das Publikum auf zahlreiche Österreichpremieren freuen.


Die Programmhighlights:

"The World’s First Disruptive Start-up"
Der Eröffnungsvortrag der brillanten britischen Autorin
Jeanette Winterson – eine pointierte, scharfzüngig witzige und originelle Rede zum Festivalthema

"More Eros, Less Thantaos"
Lecture der Filmemacherlegende
Peter Greenaway, die durch sein Filmschaffen führt

Prosa-Neuerscheinungen / Österreichpremieren
u. a.
Peter von Matt (CH) "Sieben Küsse" (Hanser), Zsuzsa Bánk (D) "Schlafen werden wir später" (S. Fischer), Hanif Kureishi (GB): "The Nothing" (Faber)

Konzerte
Solokonzert der Singer Songwriterin
Clara Luzia und der US-amerikanischen Musikerin Sophia Kennedy, die 2017 ihr fulminantes Debütalbum vorgelegt hat

Liebeslyrik
Friederike Mayröcker
Oswald Egger
Jan Wagner

Graphic Novel Schwerpunkt
u. a. mit den US-Stars
Scott McCloud und Craig Thompson, sowie Österreich-Buchpremiere von Ulli Lusts (A) "Wie ich versuchte, ein guter Mensch zu sein" (Suhrkamp)

Erich Fried Preis 2017
mit der Laudatio des alleinigen Jurors 2017 Franz Schuh (A) und der Rede der Preisträgerin Teresa Präauer (A)


Das Festivalprogramm
im Detail
:
erichfriedtage.com



 


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Milena Michiko Flašar Herr Kato spielt Familie (Wagenbach, 2018)

Do, 22.02.2018, 19.00 Uhr Neuerscheinung Frühjahr 2018 | Buchpräsentation mit Lesung &...

Prosastücke & Essays "GALIZIEN und die Ränder des Ostens"
Regina Hilber | Robert Schindel | Tom Schulz

Di, 27.02.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2017 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
flugschrift Nr. 22 – Paul Divjak

Mit Rebranding flugschrift greift der Autor und Künstler Paul Divjak das Thema von...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Türkisch ist die neue Incentives-Sprache neben Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch....