logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

KEINE | ANGST vor der Angst


Friederike Mayröcker zeigt einen kleinen Plastik-Snoopy – ihr wertvoll geworden als Trostgeschenk – gemeinsam mit einem ihrer unverwechselbaren Prosagedichte.

Eines der bemerkenswertesten Ausstellungsexponate haben der deutsche Autor Rainer Merkel und Claudius Lazzeroni, Professor für Interfacedesign, geschaffen: Die Angstmaschine – eine interaktive Maschine, die Servomotoren, Infrarotsensor, elektronische Schaltungen und Körperschallwandler mit diversen Stimmen verbindet.

Robert Schindel, Präsident der Erich Fried Gesellschaft, erzählt davon, wie Kriegstraumata mit einem roten Ball verschmelzen, mit dem er im Nachkriegs-Wien als Bub auf der Jesuitenwiese Fußball gespielt hat.

Die Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek hat sich in den frühen 2000er-Jahren intensiv mit dem Thema Angst auseinandergesetzt und stellt aus dieser Periode den literarischen Kurztext Angst. Störung. (2005) zur Verfügung. © Google Art Project

Der Literaturhaus Wien-Mitbegründer Heinz Lunzer zeigt zum Thema "Existenzangst" u. a. einen handschriftlichen Brief von Joseph Roth aus dem Pariser Exil, in dem er den Schriftstellerfreund Stefan Zweig um finanzielle Hilfe anfleht.

Der Verleger Klaus Wagenbach hat den Schlagring seines Urgroßvaters hervorgeholt, den er infolge einer Meinungsverschiedenheit mit Gudrun Ennslin, der legendären Mitbegründerin der terroristischen Vereinigung Rote Armee Fraktion, eine zeit lang zum Schutz bei sich trug.

Ausstellung der Internationalen Erich Fried Gesellschaft zu den Erich Fried Tagen 2019
Texte – Bilder – Collagen – Objekte – Installationen – Film

Anlässlich des Internationalen Literaturfestivals Erich Fried Tage 2019 zeigt die Internationale Erich Fried Gesellschaft, die sich ein Jahr nach dem Tod des österreichischen Lyrikers, Essayisten und Übersetzers Erich Fried (1921–1988) formierte, eine groß angelegte Ausstellung mit Texten, Bildern, Collagen, Objekten und Installationen ihrer Mitglieder.

>> Ausstellung

Unter dem Titel KEINE | ANGST vor der Angst versammelt die Schau 25 Beiträge namhafter Autor/inn/en und Literaturwissenschaftler/innen aus dem deutschen Sprachraum – u. a. von Gustav Ernst, Sabine Gruber, Josef Haslinger, Walter Hinderer, Elfriede Jelinek, Beatrice von Matt, Friederike Mayröcker, Rainer Merkel, Teresa Präauer, Doron Rabinovici, Angelika Reitzer, Kathrin Röggla, Robert Schindel, Daniela Strigl und Klaus Wagenbach.
Die Bandbreite der gewählten Zugänge reicht von der Darstellung persönlicher Angstmomente bis hin zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Thema.

Ausstellungseröffnung: 26. November 2019 um 19.00 Uhr, Literaturhaus Wien
mit Kurzlesungen von Friederike Mayröcker und Robert Schindel
Ausstellungsdauer: 27. November 2019 bis 31. März 2020

Die Ausstellung wird zugleich mit dem Internationalen Literaturfestival Erich Fried Tage 2019 eröffnet. Beim Festival treten mehr als 20 internationale Autor/inn/en aus 15 Ländern von 26. November bis 1. Dezember 2019 im Literaturhaus Wien auf. Dieses Jahr widmet sich das Festival unter dem Titel KEINE | ANGST "literarischen Schreckensbildern und Strategien der Angstüberwindung".

Zu den Festival-Höhepunkten zählen die Eröffnungsrede von Aminatta Forna (GB) und die Auftritte von Claudia Rankine (JAM/USA), Josef Haslinger (A), Ariadne von Schirach (D), Julia Ebner (A/GB), Joe Sacco (USA/MLT) und Chris Ware (USA).
Zum Festival-Abschluss findet traditionell die Verleihung des Erich Fried Preises statt, der in diesem Jahr auf Wunsch des heurigen alleinigen Jurors Christoph Hein an den deutschen Theatermann und Autor Steffen Mensching geht.

Festival-Homepage:
erichfriedtage.com

Ausstellung:
erichfriedtage.com/keine-angst/ausstellung

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Slam B = Slam B.ock VIII

Fr, 15.11.2019, 20.00 Uhr Poetry Slam für Bock auf Kultur, alle Spenden gehen 1:1 an die Projekte...

KEINE | ANGST – Literarische Schreckensbilder und Strategien der Angstüberwindung
Internationales Literaturfestival Erich Fried Tage 2019

Di, 26.11.2019 | Festival- und Ausstellungseröffnung19.00 Uhr Begrüßung:Robert Huez (Leiter...

Ausstellung
"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 28 von FRANZOBEL

Der Österreicher selbst macht dem Österreichertum einen Strich durch die Rechnung, so dass es nicht...