logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Weihnachtsgrüße und Lesetipps


Weihnachtsmotiv und Signatur von Günter Brus aus dem Band "Das Knurbel-Knobel-Buch von Wladimir Nennemir". Beilage zum Ausstellungskatalog "Schneckenhaus und Glitzerstein", Bruseum Neue Galerie Graz 2016.

Wir wünschen allen unseren BesucherInnen frohe Weihnachten!
Das Literaturhaus Wien ist von 23. Dezember 2019 bis 6. Jänner 2020 geschlossen.

Unser Weihnachtssujet stammt vom "Pionier der Body Art" und Autor Günter Brus, und zwar aus dem "Knurbel-Knobel-Buch von Wladimir Nennemir" aus dem Jahr 1978, neu herausgegeben vom Klagenfurter Ritter Verlag 2016 als Beiheft zum Ausstellungskatalog "Schneckenhaus und Glitzerstein" der Neuen Galerie Graz. Die Katalogschachtel mit 5 Büchern, 20 Karten und einem Plakat steht in der Freihandaufstellung unserer Bibliothek zur Verfügung.

Während unseres Weihnachtsurlaubs empfehlen wir Ihnen den einen oder anderen Blick auf unsere Webseite mit zahlreichen Lesetipps, unserem Veranstaltungskalender für Jänner/Februar 2020 sowie einem umfassenden Rückblick auf das Literaturfestival Erich Fried Tage:

Unter dem Button "A" verbirgt sich eine Zusammenstellung österreichischer Literatur-Anthologien des Jahres 2019, die viel Neues versammeln und junge AutorInnen sowie Erstveröffentlichungen vorstellen.

Der Beitrag "Neuauflage" präsentiert österreichische Verlage, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, vergessene Werke der österreichischen Literatur neu aufzulegen. Häufig hatte das Vergessen politische Gründe: Der Nationalsozialismus hat viele AutorInnen ins Exil gezwungen und damit auch einen Bruch in der Rezeptionsgeschichte verursacht. Und Autorinnen fallen generell besonders leicht wieder aus dem Kanon heraus.

Zahlreiche Buchtipps finden Sie das ganze Jahr über in unserem Online-Buchmagazin, in dem wir laufend Neuerscheinungen österreichischer AutorInnen sowie Sachbücher zur österreichischen Literatur rezensieren. Im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit stehen – neben prominenten Titeln – literarische Debuts und Publikationen aus kleineren heimischen Verlagen. Unser Kooperationsprojekt "Incentives – Austrian Literature in Translation" empfiehlt zusätzlich ausgewählte Buchtitel in mehreren Sprachen, um junge österreichische Literatur international zu bewerben.

Unser Veranstaltungsprogramm 2020 beginnt am 09. Jänner mit einem Abend zum Thema "Politisch Schreiben", wobei "Das Gelingende", das Positive in Krisenzeiten im Vordergrund stehen wird. Eine Zeitschriftenpräsentation mit Ilse Kilic, Carolin Krahl und Eva Schörkhuber, moderiert von kaska bryla.
>> Veranstaltungen

KEINE | ANGST war das Motto des Internationalen Literaturfestivals Erich Fried Tage, das vom 26. November bis 01. Dezember 2019 im Literaturhaus stattgefunden hat. Die Festival-Webseite bietet einen ausführlichen Rückblick auf die zahlreichen Veranstaltungen in Text und Bild. Die parallel konzipierte Ausstellung ist noch bis zum 31. März im Literaturhaus Wien zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Junge LiteraturhausWerkstatt

06.07.–08.07.2020, 15-19 Uhr Dreitägiger Schreibworkshop für 14–20-Jährige Du schreibst...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 31 QUEEN OF THE BIOMACHT von Sophie Reyer

Auf der neuen flugschrift www.flugschrift.at/ der Autorin und Komponistin Sophie Reyer treffen sich...

cfp-Einreichfrist: 31. Juli 2020

Nachwuchswissenschaftler /innen sind eingeladen, ihr Dissertationsprojekt im Rahmen einer...