logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Von: ssu

Die Praxis des Schreibens

Symposium vom 20. bis 22. Jänner 2011,
Lesungen der StudentInnen am 28. Jänner
im Literaturhaus Wien

 

Eine Veranstaltung des Instituts für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien.

Seit dem Wintersemester 2009/10 bietet die Universität für angewandte Kunst Wien das künstlerische Bakkalaureat-Studium Sprachkunst an.

In weiterer Folge ist die Positionierung des Instituts als literarisches Zentrum geplant, das sich auch mit den Methoden der Lehre des kreativen Schreibens auseinandersetzt. Ein erster Schritt in diese Richtung ist das Symposium "Die Praxis des Schreibens" von 20. – 22. Jänner 2011 im Literaturhaus, an dem Lehrende vergleichbarer deutschsprachiger Institute teilnehmen, und zu dem wir Sie herzlich einladen.

Der amerikanische Imperativ stellt mit Find your voice die Frage nach der Kreativität, Show don't tell verweist auf den handwerklichen Aspekt, Write what you know auf die Erfahrung des Autors. Davon ausgehend werden Themen wie Imagination, Fantasie, Tradition, Konzentration, Authentizität, Erinnerung etc. abgehandelt und in Fallbeispielen durchexerziert.

Das Symposium beginnt am Donnerstag, den 20. Jänner um 18 Uhr mit einer Eröffnungsrede von Robert Schindel, Vorstand des Instituts für Sprachkunst, und einer anschließenden Lesung von Friederike Mayröcker.
Am Freitag und Samstag finden ab 10 Uhr bzw. ab 11.30 die Workshops statt, um 18 Uhr gibt es jeweils eine Poetikvorlesung, danach am Freitag abend eine Performance von Michael Lentz, am Samstag liest Josef Winkler.

Unter den Vortragenden sind arrivierte ebenso wie junge AutorInnen und WissenschafterInnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Eine Woche später, am 28. Jänner, präsentieren StudentInnen des Instituts für Sprachkunst ihre eigenen Texte. Es lesen Jan Braun, Barbara Dunst, Raphaela Edelbauer, David Frühauf, Irmgard Fuchs, Nina Lucia Gross, Anna Gschnitzer, Sandra Gugic, Jakob Kraner, Rhea Kremarova, Elisabeth Mundt, Rosemarie Pilz, Matthias Vieider. (Literaturhaus, 19 Uhr)

Alle Veranstaltungen sind öffentlich und ohne Voranmeldung zugänglich. Der Eintritt ist frei.

Das Programm
Die Vortragenden

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
"V in W" im Literaturhaus! Kommet und sehet!

Do, 19.10.2017, 19.00 Uhr Text | Bild | Ton | Video | Grafik "V in W" präsentiert vier...

Der Zeitungsausschnitt – Ein Papierobjekt der Moderne

Fr, 20.10.2017, 20.00 Uhr Eröffnung der Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"Vortrag...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...