logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Abschied von Werner Kofler


Das Literaturhaus trauert um einen ihm viele Jahre verbundenen Autor, der bei aller Einzigartigkeit stets auch als Kollege die Anliegen aller AutorInnen mitgetragen hat.

Wir haben vermutlich den scharfzüngigsten Kritiker der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Verhältnisse verloren, den es in Österreich in den letzten Jahrzehnten gab, unberechenbar in seiner Themenwahl, beißend in seinem Spott, direkt auf seine Ziele zu in seinen Äußerungen. Seine präzisen, häufig wenige Zeilen und Seiten umfassenden Texte, seine aufs Äußerste verknappten Formulierungen waren stets entwaffnend, sie machten Entgegnungen unmöglich. Man konnte sich ihnen nur stellen oder meinen, sie nicht zur Kenntnis nehmen zu müssen. Wer klug genug war, konnte es auch als Ehre auffassen, daß sich Werner Kofler mit ihm auseinandersetzte. Mit Vorliebe zerlegte er das mit bedeutungsschwangerem Ernst Vorgebrachte solange in seine Einzelbestandteile, bis nichts mehr als ein lächerliches Häufchen Bedeutungslosigkeit von ihm überblieb. Derselbe Werner Kofler, den man in persönlichen Begegnungen als eher trocken bis zurückhaltend erlebte.

(Nachruf von Gerhard Ruiss / IG AutorInnen)

Kurzbiographie Werner Kofler

Rezension seines zuletzt erschienenen Werkes "Zu spät".

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
open mike 2018 on tour

Mi, 27.03.2019, 19.00 Uhr Lesungen der open-mike-Preisträger/innen 2018 Der seit 1993 jährlich...

Zeitgenössische Lyrik aus Österreich – Die Reihe Limbus Lyrik

Fr, 29.03.2019, 19.00 Uhr Verlagspräsentation | Neuerscheinungen Frühjahr 2019 |...

Ausstellung
Ein verborgenes Netzwerk – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

30.01.2019 bis 18.04.2019 In Alois Vogels Haus in Pulkau fand sich eine kleine Archivbox mit über...

Hommage an Jakov Lind (1927-2007)

01.04. bis 25.04.2019 Der Autor, Maler und Filmemacher Jakov Lind, 1927 als Sohn jüdischer Eltern...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

Bücherflohmarkt von 18.03. bis 11.04.2019

Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten - darunter viele aktuelle literarische Titel. Der...