logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte
"Ach! Reden über die Liebe" - Erich-Fried-Tage 2017

Das Internationale Literaturfestival Erich Fried Tage findet vom 28. November bis 3. Dezember 2017 statt. Das Generalthema lautet in diesem Jahr: "Ach! Reden über die Liebe". Das Detailprogramm finden Sie ab Mitte...[mehr]


Ach! Reden über die Liebe – Internationales Literaturfestival Erich Fried Tage

28. November bis 03. Dezember 2017 Lectures, Lesungen, Buchpräsentationen, Konzerte, Gespräche "Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt", sang Marlene Dietrich 1930 – und die Erich Fried Tage folgen 2017 ihrem...[mehr]


Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt" im Wintersemester 17/18

jeweils Mittwoch 11.00-13.00 im Literaturhaus Wien (Zugang Zieglergasse 26A) In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Wien richtet das Literaturhaus im Wintersemester 2017/18...[mehr]


Archiv zum Anschauen – Fundstücke aus unseren Sammlungen

Nach den Projekten "Das besondere Buch" und "Buch im Gebrauch" ist in den Lesesälen der Bibliothek eine neue Dauerausstellung zu sehen. In mehr als 20 Vitrinen werden wechselweise Besonderheiten, Raritäten und...[mehr]


AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN – Ausstellung noch bis 16. 11. 2017

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie Installationen der Künstlerin, Filmemacherin und Autorin Sabine Groschup. Im Zentrum der Schau steht der Zyklus Taschentücher der...[mehr]


Reinhard-Priessnitz-Preis 2017 für Hanno Millesi

Hanno Millesi ist Meister darin, mit einer sorgfältig gebauten, Eigenarten und Obsessionen sehr genau zelebrierenden Sprache ausweglos erscheinende, groteske Lebenssituationen plastisch und vor allem mit viel Witz und Ironie zu...[mehr]


Literaturhaus-Tipp: Europäische Literaturtage in der Wachau

16. bis 19. November 2017 Begegnungen mit Literatur. Begegnungen in der Wachau. Ein Leitmotiv der 9. Europäischen Literaturtage widmet sich der Angst, Angstlust und Angstmache - als Grundbefindlichkeiten wie politische...[mehr]


Literaturhaus-Tipp 2: "Publishing as an Artistic Toolbox: 1989-2017"

Die Kunsthalle Wien widmet sich diesen Herbst ganz dem Thema "Kunstbuch". Das Ausstellungsprojekt "Publishing as an Artistic Toolbox: 1989-2017" eröffnet am Dienstag, 7. November, 19 Uhr und greift das...[mehr]


Alle Jahre wieder ...

Unser aktuelles Weihnachtssujet stammt vom Grafiker Walter Hofmann (1906 - 1975) und befindet sich im Nachlass von Rudolf Kalmar in unseren Archivbeständen. Wir wünschen unseren Besucherinnen und Besuchern eine entspannte Zeit...[mehr]


Zur Gegenwart der Geschichte. Österreichische Archivquellen in europäischer Perspektive.

Neuerscheinung der Österreichischen Exilbibliothek Institutionalisierte Wissensorte wie das Literaturhaus Wien und die Österreichische Exilbibliothek sind im Wandel begriffen. Durch veränderte Rahmenbedingungen müssen sich...[mehr]


Hundert Jahre Zweisamkeit – Liebeskommunikation und Liminalität seit 1918.

Ach! Reden über die Liebe – das Thema der Erich Fried Tage 2017 beschäftigt auch die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift medien & zeit – Kommunikation in Vergangenheit und Gegenwart. Das Heft widmet sich unter dem Titel...[mehr]


Internationales Literaturfestival Erich Fried Tage - Rückschau

Wie vor jedem Festival hat die Internationale Erich Fried Gesellschaft auch 2017 einen Aspekt aus dem Leben und Werk des bedeutenden österreichischen Autors Erich Fried (1921–1988) gewählt und zum Festivalmotto bestimmt: In...[mehr]


Street-Art meets Literaturhaus Wien

Das Internationale Literaturfestival Erich Fried Tage hat es sich zur Aufgabe gemacht, moderne Literaturgenres und verwandte Kunstsparten in sein Programm aufzunehmen. In diesem Jahr wurde der österreichische Street-Art-Künstler...[mehr]


Bücherflohmarkt vom 9. bis 26. April 2018

Im April findet wieder ein Bücherflohmarkt mit Spendenbüchern und Dubletten im Foyer des Literaturhauses statt. Neben Belletristik finden Sie auch Sachbücher sowie Zeitschriften. Der Erlös fließt in das Ankaufsbudget der...[mehr]


"Incentives" nun auch auf Türkisch

Türkisch ist die neue "Incentives"-Sprache neben Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Lesen Sie hier die aktuellen Beiträge zu Anna Baar, Laura Freudenthaler und Paulus Hochgatterer.


Neuzugang in unserer Handschriftensammlung: Theaterprogramme von Dr. Heinz Hübner

Im November 2017 erhielt die Dokumentationsstelle eine Sammlung von Programmheften des Wiener Technikers Univ. Prof. Dr. Dipl. Ing. Heinz Hübner als Geschenk. Die fünf Boxen umfassende Sammlung enthält Spielpläne, Theater-...[mehr]


Greif nach den Sternen, Schwester! Ein Gesprächsabend mit Latifa Nabizada.

Seit 1996 ist Wien Teil des internationalen Netzwerks der Zufluchtsstädte "Writers in Exile", das auf eine Initiative von Salman Rushdie zurückgeht. Projektkoordinatoren sind die IG Autorinnen Autoren sowie die IG...[mehr]


Alfred Goubran / Gerhard Maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND.

Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in ihrem gemeinsamen Foto-Text-Projekt WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND den Themen Heimat und Identität. Ausstellung noch bis 24.05.2018.


Update "Studie zur sozialen Lage der Künstlerinnen und Künstler in Österreich"

Vor zehn Jahren wurde die Lebens- und Arbeitssituation der Kunstschaffenden in Österreich erstmals in einer umfassenden Studie beleuchtet. Endlich steht ein Update bevor, das ermitteln soll, ob sich an der prekären...[mehr]


Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

Ausstellung im Literaturhaus von 16.04. bis 30.05.2018. Wendelin Schmidt-Dengler war der Dokumentationsstelle in vielem eng verbunden. Als langjähriges Vorstandsmitglied pflegte er eine freundschaftliche Beziehung zu Viktor Suchy...


Dokumentationsstelle kooperiert mit why nICHt

"Reset Time" – unter diesem vielschichtigen Titel ist eben die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "why nICHt – Comparative Literary Magazine" erschienen. Die mittlerweile siebte Ausgabe der von Irina Brantner...[mehr]


Sommer-Lese-Zeit. Öffnungszeiten von 1. Juli bis 30. September 2018

Liebe Literaturhaus-BesucherInnen! Unser Haus steht Ihnen auch in den Sommermonaten zur Verfügung, bitte beachten Sie jedoch unsere verkürzten Öffnungszeiten: Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur ...[mehr]


MARGRET KREIDL: ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN.

Seit den 1960er Jahren bargen die 60 Schubladen des Wertheim-Karteikastens aus flammsicherem Stahlblech das Ordnungssystem unserer Bibliothek – ein Zettelkatalog mit integrierter Firewall. Als die Karteikärtchen mit der...[mehr]


Österreichischer Staatspreis für literarische Übersetzung 2017

Die beiden Staatspreise für literarische Übersetzungen gehen an Brigitte Große (Fanzösisch-Deutsch) und Andy Jelcic (Deutsch-Kroatisch). Zur öffentlichen Preisverleihung am Sonntag, den 01.07.2018 um 11.00 Uhr in der...


Küche der Erinnerung. Essen und Exil

25 Jahre Österreichische Exilbibliothek Ausstellung im Literaturhaus von 01. Oktober 2018 bis 10. Januar 2019  "But in the privacy of our homes how we loved to hear the magic words, Gugelhupf, Palatschinken,...[mehr]


Gerhard Roth: Spuren. Aus den Fotografien von 2007 bis 2017

Diese Ausstellung ist noch bis 29.08.2018 im Veranstaltungsraum des Literaturhauses zu sehen und zeigt die aktuelle Auseinandersetzung des Autors mit der digitalen Fotografie. Mikrostrukturen des Lebens in der Peripherie – Rinde,...


Jung-Wien: Positionen der Rezeption nach 1945

Drei Ausstellungsvitrinen mit Zeitungsausschnitten, verbunden durch eine Arbeit der bildenden Künstlerin Elena Peytchinska, zu sehen bis 29.08.2018 im Foyer des Literaturhauses. Die Bedeutung von Jung-Wien wird dabei anhand...


Ralph Dutli erhält den Erich Fried Preis 2018

Die Preisverleihung findet am Sonntag, den 25. November 2018 im Literaturhaus Wien statt. [mehr]


Neue Version des "Pressespiegels zur österreichischen Literatur" veröffentlicht

Im Rahmen der aktuellen Medienimpulse-Schwerpunktausgabe zur Literaturvermittlung wurde die neue Version des vielgenutzen "Pressespiegels zur österreichischen Literatur" veröffentlicht: An die veränderten Bedürfnisse...[mehr]


2018 – #WasKannLiteratur

Literatur lässt uns eintauchen in fremde Welten und Kulturen, bildet, erfreut, tröstet, sensibilisiert, erotisiert, nährt, lässt uns träumen, dem Alltag entfliehen, beruhigt, mobilisiert, baut auf und noch so Vieles mehr ...[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Oberösterreich näherbringen IV – Christine Mack | Ines Oppitz | Herbert Christian Stöger

Mi, 23.01.2019, 19.00 Uhr Lesungen Die vierte Ausgabe dieser Reihe wirft wieder einen Blick auf...

Wien-Budapest-Transit IV: Fa bel tempo, oggi oder Das Leben in Venedig Judith Nika Pfeifer & Mátyás Dunajcsik

Fr, 25.01.2019, 19.00 Uhr Lesungen & Gespräch (auf Ungarisch & Deutsch)...

Ausstellung
Ein verborgenes Netzwerk – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

30.01.2019 bis 18.04.2019 In Alois Vogels Haus in Pulkau fand sich eine kleine Archivbox mit über...

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Im Oktober ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die Europäischen Literaturtage in Spitz an der Donau? Das BuchQuartier der Independent-...