logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Christoph Wilhelm (C.W.) Aigner: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 18. November 1954 in Wels / Oberösterreich. 1973 Übersiedlung nach Salzburg, Studium der Germanistik, Publizistik und der Sportwissenschaften. Mitbegründer der Salzburger Literaturzeitschrift "Projekt-IL". Redakteur des Salzburger Tagblatts 1979-84, Mitarbeiter des ORF-Salzburg. Seit 1985 freiberuflicher Schriftsteller; Autor von Gedichtbänden, Erzählungen, Übersetzungen und Romanen. Lebt in Salzburg.


Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1982 Georg-Trakl-Förderungspreis für Lyrik des Landes Salzburg
  • 1993 Dritter Preis des Lyrikwettbewerbs der Stadt Meran
  • 1993 Wissenschaftspreis des Rotary-Clubs Salzburg
  • 1993 und 1995 Aufenthaltsstipendium in Schloß Wilpersdorf
  • 1996 Else-Lasker-Schüler-Förderpreis
  • 2004 Anton-Wildgans-Preis
  • 2004 Dresdner Stadtschreiber
  • 2004 Heinrich-Heine-Stipendium der Stadt Lüneburg
  • 2006 Österreichischer Würdigungspreis für Literatur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Junge Wiener Autor*innen lesen - Veranstaltung im Rahmen der XVII. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer

Unter dem Motto mit.sprache.teil.haben findet von 15. - 20. August 2022 in Wien die XVII....

Ausstellung
Das IPA/Institut für poetische Alltagsverbesserung präsentiert Youtopia / Plan B

In dystopischen Gesellschaften ist es verpönt, sich positive Entwicklungen vorzustellen. Die...

Tipp
flugschrift Nr. 39 von Herta Müller

In Kooperation mit dem internationalen Literaturfestival Erich Fried Tage erscheint dieser Tage...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Buchtipps zu Kaska Bryla, Doron Rabinovici und Sabine Scholl auf Deutsch, Englisch, Französisch,...