logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Christoph Wilhelm (C.W.) Aigner: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 18. November 1954 in Wels / Oberösterreich.
1973 Übersiedlung nach Salzburg, Studium der Germanistik, Publizistik und der Sportwissenschaften.

Mitbegründer der Salzburger Literaturzeitschrift "Projekt-IL".
Redakteur des Salzburger Tagblatts 1979-84, Mitarbeiter des ORF-Salzburg.

Seit 1985 freiberuflicher Schriftsteller; Autor von Gedichtbänden, Erzählungen, Übersetzungen und Romanen.

Lebt in Salzburg.


Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1982 Georg-Trakl-Förderungspreis für Lyrik des Landes Salzburg
  • 1993 Dritter Preis des Lyrikwettbewerbs der Stadt Meran
  • 1993 Wissenschaftspreis des Rotary-Clubs Salzburg
  • 1993 und 1995 Aufenthaltsstipendium in Schloß Wilpersdorf
  • 1996 Else-Lasker-Schüler-Förderpreis
  • 2004 Anton-Wildgans-Preis
  • 2004 Dresdner Stadtschreiber
  • 2004 Heinrich-Heine-Stipendium der Stadt Lüneburg
  • 2006 Österreichischer Würdigungspreis für Literatur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Kombo Kosmopolit IX präsentiert Die Überwindung von Stein und Wasser – Ron Segal & Theodora Bauer

Di, 12.12.2017, 19.00 Uhr Lesungen & Gespräch Die Lesungsreihe Kombo Kosmopolit sucht den...

Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 13.12.2017, 11.00-13.00 Uhr Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für...

Ausstellung

Tipp
Neu: flugschrift Nr. 20 von Judith Fischer

Nur durch eine affektiv spannungsgeladene und dabei weitgehend spontane Art des topistischen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...