Max Blaeulich: Kurzbiografie

www.maxblaeulich.com

Werke

Geboren 1952 in Salzburg,
Kaufmannslehre, Studium der Germanistik und Kunstgeschichte. Tätigkeit als Antiquar und Mitarbeit bei verschiedenen Literaturzeitschriften. Von 1992 bis 2000 Redaktionsmitglied von Literatur und Kritik. Herausgeber der Reihe "Traumreiter" im Wieser Verlag. Als bildender Künstler Ausstellungen seit 1980, u. a. Oberbank Galerie, Bienala de Arte Contemporala in Iasi (Rumänien 2001), Galerie 5020 Salzburg, Maxkunst Salzburg, Aorta Gallery (Chisinau, Moldawien 2002), Museum der Moderne (Salzburg 2006), Rupertinum (Salzburg 2009). Seit 2001 Herausgeber der Reihe >unterdurch< bei Tartin Editionen, in der bisher Texte von René Char, Marcel Proust, Pierre Reverdy, Leonardo Sciascia, Franz Innerhofer, Elfriede Jelinek und Ilma Rakusa u. a. erschienen sind. Lebt in Salzburg.

Preise:

  • 2009 Buchpreis der Salzburger Wirtschaft.
  • 2017 Thomas-Valentin-Literaturpreis der Stadt Lippstadt


Autorenhomepage
: http://www.maxblaeulich.com