Richard Bermann: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 27. April 1883 als Richard Arnold Bermann in Wien.
Studium der Philologie an den Universitäten Prag und Wien. 1906 Promotion zum Dr. phil. Erste literarische Arbeiten während der Studienzeit. Freundschaft zu Leo Perutz; Nähe zu Sigmund Freud, Viktor Adler und Otto Bauer. Tätigkeit als Hauslehrer in Italien. Schreibt ab 1908 für konservative Blätter und zugleich unter dem Pseudonym Arnold Höllriegel für das "Berliner Tagblatt" und andere Zeitungen. Bereits vor 1914 ausgedehnte Reisen. 1914-18 (pazifistischer) Kriegsberichterstatter für die Tageszeitung "Die Zeit". Nach 1918 Mitarbeiter verschiedener Zeitungen, v. a. als Reiseschriftsteller. Reisen nach Westindien, das Amazonasgebiet, Afrika und in die USA. Bewegt Hubertus zu Löwenstein, eine Hilfsorganisation für vom Nationalsozialismus verfolgte Autoren zu schaffen (American Guild for German Cultural Freedom). Wird 1938 in Österreich festgenommen und emigriert noch im selben Jahr in die USA.
Gestorben am 31. August 1939 in Saratoga Springs / New York / USA.