logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Elias Canetti: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 25. Juli 1905 in Rustschuk / Bulgarien.

1911 Übersiedlung von Rustschuk nach Manchester,
1913 nach Wien,
1916 nach Zürich.
1921-24 Besuch des Realgymnasiums in Frankfurt.
Ab 1924 Studium der Naturwissenschaften an der Universität Wien.
1929 Promotion zum Doktor der Philosophie.
1928-29 Aufenthalt in Berlin, Bekanntschaft mit Brecht, Walden und Grosz.
Beginn der schriftstellerischen Tätigkeit bereits während des Studiums, danach als Schriftsteller und Übersetzer tätig.
1938 Emigration über Paris nach London.
Britische Staatsbürgerschaft.
1975 Ehrendoktortitel der Universitäten München und Manchester.
Lebt bis zu seinem Tod abwechselnd in London und Zürich.

Gestorben am 14. August 1994 in Zürich / Schweiz.


Preise, Auszeichnungen:

  • 1949 Grand Prix International du Club Francais du Livre
  • 1966 Preis der Stadt Wien für Literatur
  • 1966 Kritikerpreis für Literatur des Verbandes der deutschen Kritiker Berlin
  • 1967 Österreichischer Staatspreis für Literatur
  • 1969 Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
  • 1971 Literaturförderpreis der deutschen Industrie
  • 1972 Georg-Büchner-Preis für Literatur der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt
  • 1972 Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst
  • 1975 Franz-Nabl-Preis der Stadt Graz
  • 1975 Nelly-Sachs-Kulturpreis der Stadt Dortmund für geistige oder künstlerische Leistungen
  • 1977 Gottfried-Keller-Preis
  • 1981 Johann-Peter-Hebel-Preis für Literatur des Landes Baden-Württemberg
  • 1981 Nobelpreis für Literatur der Schwedischen Akademie
  • 1981 Franz-Kafka-Literaturpreis der Stadt Klosterneuburg und der NÖ. Gesellschaft für Kunst und Kultur Wien
  • 1983 Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
  • Orden pour le mérite für Wissenschaft und Künste unter dem Protektorat des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland

 

Internationale Elias Canetti Gesellschaft:

http://www.eliascanetti.org/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Die Unheimlichen – Literaturadaptionen mit Gruselfaktor von Isabel Kreitz | Nicolas Mahler | Lukas Jüliger

Mi, 02.05.2018, 19.00 Uhr Österreichpremiere | Präsentation der neuen Graphic-Novel-Reihe &...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2018 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 23 von Kinga Tóth

Kinga Tóths flugschrift, die den Titel SPRACHBAU trägt, ist vorübergehende Begrenzung einer...

Literaturfestivals in Österreich

Während die Literaturszene noch auf der Leipziger Buchmesse weilt, ist Wien schon startklar für die...