logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Franz Josef Czernin: Kurzbiografie

Foto: Haymon Verlag

Werke

Geboren am 7. Jänner 1952 in Wien.
1971-73 Studium in den USA, 1988 Lektor an der Indiana University, USA.
Seit 1978 literarische Publikationen in Zeitschriften und in Heimrad Bäckers Linzer "edition neue texte".
Vertreter der österr. Avantgarde, vorwiegend experimentelle Prosa, Lyrik, Essays und Aphorismen.
1989 Entwicklung des Computerprogramms POE, einer Software zur Analyse und Synthese poetischer Texte.
Ab 1993 Arbeit am Projekt einer "Kunst des Dichtens", einem enzyklopädischen Versuch, Formen, Verfahren und Themata lyrischen Schreibens in einem Werk zu integrieren.
Lebt in Rettenegg / Steiermark.


Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1983 und 1994 Staatsstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Literatur
  • 1993/94 Grazer Stadtschreiber
  • 1994 Dramatikerstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1997 Preis der Stadt Wien für Literatur
  • 1998 Heimito-von-Doderer-Literaturpreis (Sonderpreis für literarische Essayistik)
  • 1998 Anton-Wildgans-Preis der österreichischen Industrie
  • 2003 Heimrad-Bäcker-Preis Linz
  • 2007 Georg-Trakl-Lyrikpreis des Landes Salzburg
  • 2011 Magus-Preis Münster
  • 2013 H. C. Artmann-Preis
  • 2015 Ernst-Jandl-Preis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Erich Fried Preises 2020 an Esther Kinsky - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

So, 29.11.2020, 11.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...