Dimitré Dinev: Kurzbiografie

Foto (c): Klaus Servene

Werke

Geboren 1968 in Bulgarien.

Ab 1986 erste Veröffentlichungen in bulgarischer, russischer und deutscher Sprache. 1990 Flucht über die "Grüne Grenze" nach Österreich.
Studium der Philosophie, Ethnologie und russischen Philologie in Wien.
Freier Schriftsteller mit Veröffentlichungen in bulgarischer, russischer und deutscher Sprache.
Drehbücher, Übersetzungen, Theaterstücke, Essays, Erzählungen und Romane.
Literarischer Durchbruch 2003 mit dem Roman "Engelszungen", der europaweit Interesse erweckte.

Lebt in Wien.

Preise, Auszeichnungen:

  • 1992 Große Drehbuchförderung des Österr. Filmförderungs-Fonds (ÖFF)
  • 1999 Arbeits-Stipendium der Kunstsektion des Bundeskanzleramt
  • 2000 Preis beim Literaturwettbewerb "schreiben zwischen den kulturen" des Wiener Amerlinghauses
  • 2000 Preis des Vereins Exil, Wien
  • 2001 Preis im Andiamo-Literaturwettbewerb, Mannheim
  • 2002 Mannheimer Literaturpreis
  • 2002 1. Preis beim Satire-Wettbewerb der Akademie Graz
  • 2003 Förderungspreis der Stadt Wien
  • 2005 Adalbert-von-Chamisso-Förderungspreis der Robert Bosch Stiftung
  • 2004 Förderungspreis der Stadt Wien
  • 2011/12 Writer in Residence der One World Foundation in Sri Lanka
  • 2012 George Saiko - Reisestipendium
  • 2014 Robert Musil Stipendium
  • 2016 Max Kade Stipendium Lafayette College Easton