logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Hans Eichner: Kurzbiografie

Werke

Geboren 1921 in Wien. Exilautor.
Gestorben am 8. April 2009 in Toronto.

Durch den Anschluss an Nazi-Deutschland abgebrochene Ausbildung als Chemiker.

Ende 1938 Flucht nach Belgien, dann nach England.
Sommer 1940 bis Ende 1942 Internierung in Australien.
1943 bis 1946 Tätigkeit in der chemischen Industrie und gleichzeitiges Germanistik-Studium an der Universität London.
1949 Promotion mit einer Arbeit über Thomas Mann.

1950 Übersiedlung nach Kanada, wo er an der Queen's University in Kingston, ab 1967 an der Universität Toronto lehrte.

Zahlreiche Publikationen und Ehrungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ein Album für die Ewigkeit – Julya Rabinowich zu Gast bei Fritz Ostermayer

Do, 15.11.2018, 19.00 Uhr Musik | Text | Gespräch – Autor/inn/en reden über Musik und...

Slam B = Slam B.ock VII

Fr, 16.11.2018, 20.00 Uhr Poetry Slam für Bock auf Kultur, alle Spenden gehen 1:1 an die...

Ausstellung
Küche der Erinnerung. Essen & Exil

25 Jahre Österreichische Exilbibliothek. Ausstellung von 01. Oktober 2018 bis 10. Januar 2019

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Soeben ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA lebenden...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die Europäischen Literaturtage in Spitz an der Donau? Den Blätterwirbel in St. Pölten?...