logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Hans Eichner: Kurzbiografie

Werke

Geboren 1921 in Wien. Exilautor.
Gestorben am 8. April 2009 in Toronto.

Durch den Anschluss an Nazi-Deutschland abgebrochene Ausbildung als Chemiker.

Ende 1938 Flucht nach Belgien, dann nach England.
Sommer 1940 bis Ende 1942 Internierung in Australien.
1943 bis 1946 Tätigkeit in der chemischen Industrie und gleichzeitiges Germanistik-Studium an der Universität London.
1949 Promotion mit einer Arbeit über Thomas Mann.

1950 Übersiedlung nach Kanada, wo er an der Queen's University in Kingston, ab 1967 an der Universität Toronto lehrte.

Zahlreiche Publikationen und Ehrungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Literaturhaus Textwerkstatt

Do, 22.10.2020, 18.00-21.00 Uhr Schreibwerkstatt für 18- bis 26-Jährige In der Textwerkstatt...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...

Literadio: Literatur von der Frankfurter Buchmesse ohne Frankfurter Buchmesse

Literadio, das Messeradioprojekt der österreichischen Kommunalradios und der IG Autorinnen...

Bücherflohmarkt

IM FOYER DES LITERATURHAUSES WIEN Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten – darunter viele...