logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Hans Eichner: Kurzbiografie

Werke

Geboren 1921 in Wien. Exilautor.
Gestorben am 8. April 2009 in Toronto.

Durch den Anschluss an Nazi-Deutschland abgebrochene Ausbildung als Chemiker.

Ende 1938 Flucht nach Belgien, dann nach England.
Sommer 1940 bis Ende 1942 Internierung in Australien.
1943 bis 1946 Tätigkeit in der chemischen Industrie und gleichzeitiges Germanistik-Studium an der Universität London.
1949 Promotion mit einer Arbeit über Thomas Mann.

1950 Übersiedlung nach Kanada, wo er an der Queen's University in Kingston, ab 1967 an der Universität Toronto lehrte.

Zahlreiche Publikationen und Ehrungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Preis der Literaturhäuser 2018 : Jaroslav Rudiš

Mo, 23.04.2018, 19.00 Uhr Laudatio & Preisträgerlesung Der Preis der Literaturhäuser 2018...

4 x Poesie – Esther Strauß | Lydia Steinbacher | Oravin | Christoph Szalay

Di, 24.04.2018, 19.00 Uhr Lesungen Im Rahmen des vom Literarischen Quartier Alte Schmiede...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2018 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 23 von Kinga Tóth

Kinga Tóths flugschrift, die den Titel SPRACHBAU trägt, ist vorübergehende Begrenzung einer...

Literaturfestivals in Österreich

Während die Literaturszene noch auf der Leipziger Buchmesse weilt, ist Wien schon startklar für die...