logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Clemens Eich: Kurzbiografie

Werke

Kurzbiografie

Geboren am 22. Mai 1954.
Sohn des Schriftstellerpaares Ilse Aichinger und Günter Eich, aufgewachsen in Großgmain bei Salzburg.
1971-74 Besuch einer Schauspielschule in Zürich.
1974-76 als Schauspieler in Landshut und 1976-79 am Schauspielhaus Frankfurt, in weiterer Folge am Schauspielhaus Wien und am Theater in der Josefstadt.

Freiberuflicher Schriftsteller und Lektor für den Rowohlt Verlag.
Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften ("Der Spiegel", "Die Zeit", "Neue Rundschau", "Akzente", "Frankfurter Allgemeine Zeitung", "Die Presse"), Hörspielregisseur für den NDR Hamburg,
Übersetzungen von Theaterstücken,
Herausgeber von Aphorismen Arthur Schnitzlers.
Lebte in Hamburg und Wien.

Gestorben am 22. Februar 1998 in Wien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
FLUCHT – Gerald Szyszkowitz | Susanne Ayoub | Gabriele Kögl

Di, 19.02.2019, 19.00 Uhr Lesungen Flucht ist ein Phänomen, das die Menschheit begleitet, seit...

"HOTEL und Literatur" – Felicitas Hoppe | Doron Rabinovici | Regina Hilber

Di, 26.02.2019, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

Ausstellung
Ein verborgenes Netzwerk – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

30.01.2019 bis 18.04.2019 In Alois Vogels Haus in Pulkau fand sich eine kleine Archivbox mit über...

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Im Oktober ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die "Wortspiele" im Jazzclub Porgy&Bess? Die Rauriser Literaturtage? Die Festivals...